+
Urlauber tummeln sich am Strand von Arenal auf der Mittelmeerinsel Mallorca.

Ferieninsel Mallorca

 „Ballermann“ soll endlich schöner werden

Seit geraumer Zeit poliert die Insel Mallorca ihr Image auf. Der Mallorca-Knigge ist ein Teil davon. Doch es geht weiter: bald soll es am Ballermann nur noch Hotels mit mindestens "3 Sternen" geben.

Der Strand an der Bucht von Palma de Mallorca soll ein neues Gesicht bekommen. Dies sieht ein umfassender Umbauplan vor, den das zuständige Konsortium für die Playa de Palma nach jahrelangen Debatten am Dienstag auf der spanischen Ferieninsel billigte. Das Vorhaben sieht für die kommenden zehn Jahre Investitionen von insgesamt 469 Millionen Euro vor, von denen 104 Millionen vom Staat kommen.

Attraktiver für Urlauber

Der Umbauplan soll die Gegend um den „Ballermann“ für Urlauber attraktiver machen - bekannt ist die bisher vor allem für trinkstarke Partytouristen. Wie Online-Medien auf der Insel berichteten, sollen die Wasserqualität verbessert, Grünanlagen und Fußgängerzonen angelegt und öffentliche Plätze verschönertwerden. In dem Konsortium sind neben dem spanischen Tourismusministerium die Regionalregierung der Balearen, die Inselverwaltung von Mallorca und die betroffenen Kommunen Palma und Llucmajor vertreten.

Mehr 3-Sterne Hotels

Das Vorhaben sieht auch vor, die Ferienunterkünfte besser zu machen. Als Anreiz sollen Hoteliers, die ihre Herbergen modernisieren, die Erlaubnis erhalten, die Gebäude um zusätzliche Etagen aufzustocken. Das Ziel soll sein, dass es in zehn Jahren am Strand von Palma keine Hotels mit nur einem oder zwei Sternen mehr gibt. Der Plan soll im Herbst von den politischen Stellen offiziell verabschiedet werden.

Diesen Sommer wurden bereits strenge „Benimm-Regeln“ für die Inselhauptstadt Palma erlassen. Seit Mai gilt die „Verordnung für ein zivilisiertes Zusammenleben“ für die Inselhauptstadt. Die Polizei erhebt auch Bußgelder, so zum Beispiel für Trinkgelage im Freien.

Die besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

Die besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Sie kommen zu Hunderten, schieben sich wenige Stunden durch historische Altstädte und ziehen dann wieder ab: Die steigende Zahl an Flusskreuzfahrt-Touristen sorgt …
Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Wer sich derzeit an der Ägäis aufhält, sollte vorerst keine Fahrten mit der Fähre planen. Denn die Fähren werden bis Sonntag nicht ablegen. Grund ist ein Streik der …
Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Am Samstag werden die ersten Skilifte und -pisten in Sachsen in Betrieb genommen. Kunstschnee macht es möglich. Doch der Deutsche Wetterdienst verspricht auch gute …
Im Erzgebirge startet die Skisaison

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner Gropius-Bau beschäftig sich …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Kommentare