Zehnmal und auf sechs neuen Routen steuert die "Midnatsol" von Hurtigruten in der Saison 2016/17 die Antarktis an. Foto: Hurtigruten/Esther Koijkmeier
+
Zehnmal und auf sechs neuen Routen steuert die "Midnatsol" von Hurtigruten in der Saison 2016/17 die Antarktis an. Foto: Hurtigruten/Esther Koijkmeier

Mit der MS "Midnatsol" ins ewige Eis

Der Anschlag in Istanbul Mitte Januar hält viele davon ab, in die Türkei zu reisen. Die Anbieter reagieren. Jetzt läuft auch Norwegian Cruise Line das Land erst einmal nicht mehr an. Aber es gibt reichlich Alternativen. Hurtigruten steuert zum Beispiel das Kap Hoorn an.

Auch Norwegian Cruise Line läuft 2016 Türkei nicht an

Immer mehr Reedereien steuern die Türkei nicht mehr an. Jetzt hat auch Norwegian Cruise Line angekündigt, aufgrund der Ereignisse in der Türkei 2016 alle Anläufe zu streichen. Das gelte auch für Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises, erklärte eine Sprecherin. Passagiere, die eine Reise mit Stopp in der Türkei gebucht hatten, würden über die Fahrplanänderungen informiert. Bereits in den vergangenen Wochen hatten andere Reedereien ähnliche Schritte angekündigt, darunter MSC

"Carnival Inspiration" wird modernisiert

Das Kreuzfahrtschiff "Carnival Inspiration" wird umfassend renoviert. Unter anderem werden drei neue Restaurants und Bars in Poolnähe eingerichtet, teilte Carnival Cruise Line mit. Die Arbeiten dauern bis 5. Februar. Danach fährt das Schiff der US-Reederei wieder ab Los Angeles entlang der Küste nach Mexiko.

Hurtigruten steuert das Kap Hoorn an

Die MS "Midnatsol" von Hurtigruten fährt in der Saison 2016/17 auf sechs neuen Routen in die Antarktis. Sie steuert dabei auch das Kap Hoorn an, das vor 400 Jahren am 29. Januar 1616 entdeckt wurde. Die Anlandung an der berühmten Felseninsel ist nur mit Tenderbooten und bei passendem Wetter möglich, erklärt die Reederei. Insgesamt gibt es zehn Reisetermine.

Holland America Line holt das Rijksmuseum an Bord

Auf den Schiffen der Holland America Line bekommen die Passagiere in Zukunft Reproduktionen von Kunstwerken aus dem berühmten Rijksmuseum in Amsterdam zu sehen. Zuerst wird das sogenannte "Rijksmuseum at Sea" auf der "Oosterdam" eröffnet, teilte die Reederei mit. Die übrige Flotte soll in den kommenden Jahren ausgestattet werden. Auch Vorträge und Präsentationen von Künstlern und Mitarbeitern des Museums sind geplant.

Informationen zur "Carnival Inspiration"

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Früher waren Reiseschecks ein gängiges Zahlungsmittel im Urlaub. Mittlerweile ist das anders. Urlauber sollten sich daher vorher informieren, in welchen Ländern …
Reiseschecks: Nicht mehr überall akzeptiert

Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Waldbrände in Kalifornien verhindern einige Reise-Routen. Wer derzeit in dem US-Bundesstaat unterwegs ist, sollte sich darauf einstellen, dass es auf verschiedenen …
Straßensperrungen: Waldbrände in Kalifornien

Nur bis 430 Euro: Diese Grenzen gelten beim Zoll

Wer kostbare Gegenstände wie Schmuck oder Elektronik aus dem Urlaub mitbringt, sollte unbedingt auf die Zollgrenzen achten. Hier gibt es je nach Verkehrsweg und …
Nur bis 430 Euro: Diese Grenzen gelten beim Zoll

Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

In der Türkei gilt der Ausnahmezustand. Nach dem Putschversuch dürfte die Verunsicherung vieler Touristen nun noch größer werden. Können sie ihren Urlaub kostenlos …
Ausnahmezustand Türkei: Was das für Urlauber bedeutet

Kommentare