1 von 45
Die 10 schönsten Naturattraktionen Deutschlands im Ranking.
2 von 45
10. Saarschleife, Mettlach, Saarland.
3 von 45
10. Saarschleife, Mettlach, Saarland.
4 von 45
10. Saarschleife, Mettlach, Saarland.
5 von 45
10. Saarschleife, Mettlach, Saarland.
6 von 45
9. Tegernsee, Miesbach, Bayern.
7 von 45
9. Tegernsee, Miesbach, Bayern.
8 von 45
9. Tegernsee, Miesbach, Bayern.

Ab ins Grüne!

Natur erleben: Die schönsten Reiseziele in Deutschland

Raus aus der Stadt, rein ins Grüne: Für alle Daheimgebliebenen bietet Deutschland viele Ausflugsziele zur Naherholung. Eine Übersicht.

Ob Schluchten mit tosenden Wasserfällen, zerklüftete Felsformationen oder malerische Sanddünen: Deutschland bietet von Sylt ganz im Norden bis zur Zugspitze an der Grenze zu Österreich eine Vielfalt an sehenswerten Naturschauspielen.

Ausflüge im Freien sind gerade während der Sommerzeit eine beliebte Art der Freizeitgestaltung. Für alle, die in den großen Ferien daheim in Deutschland bleiben, hat das Reiseportal Tripadvisor Reiseziele zusammengestellt, die unter deutschen wie internationalen Reisenden gleichermaßen beliebt sind und auf der Seite am besten bewertet wurden. Vor allem Bayern bietet eine Vielzahl an attraktiven Ausflugszielen.

Top Ten der beliebtesten Naturattraktionen in Deutschland

10. Saarschleife, Mettlach, Saarland

In Millionen von Jahren hat sich die Saar ihren Weg durch den Taunusquarzit gegraben, wodurch ein hügeliges, grünes Durchbruchstal entstanden ist, das zum Wandern einlädt. Den schönsten Blick auf das Wahrzeichen des Saarlands bietet der 180 Meter hoch über dem Fluss gelegene Aussichtspunkt "Cloef".

9. Tegernsee, Miesbach, Bayern

Rund 50 Kilometer südlich von München liegt der Tegernsee in den Bayerischen Alpen, inmitten eines Landschaftsschutzgebietes. Im Süden befinden sich zwei größere Buchten sowie die kleine Ringsee-Insel. Viele Touristen schätzen das hochwertige Freizeit- und Gastronomie-Angebot sowie die Ruhe am See.

8. Helgoländer Kegelrobben, Helgoland, Schleswig-Holstein

Seit Mitte der 90er Jahre kommen die Robben wieder regelmäßig auf die Badeinsel Düne und bieten beste Bedingungen zur Tierbeobachtung. Im Sommer trifft man hier sowohl Kegelrobben als auch Seehunde an, die sich Schwimmern oft neugierig im Wasser nähern. Im Winter kann man die Kegelrobben mit ihrem Nachwuchs am Strand bei der Aufzucht erleben.

7. Breitachklamm, Oberstdorf, Bayern

Mit einer Länge von 2,5 Kilometern und einer Tiefe von zirca 150 Metern gilt die Breitachklamm im Allgäu als tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas. Eine Wanderung durch die Breitachklamm ist wegen den gut ausgebauten und gesicherten Wegen auch für einen Familienausflug mit Kindern geeignet.

6. Ellenbogen, Sylt, Schleswig-Holstein

Am nördlichsten Punkt Deutschlands auf der Insel Sylt findet man dieses Naturschutzgebiet mit Sanddünen und Heidekräutern und einem drei Kilometer langen Sandstrand. In der warmen Jahreszeit finden hier geführte Wattwanderungen statt.

5. Elbsandsteingebirge, Bad Schandau, Sachsen

Das Gebirge erstreckt sich beiderseits der Elbe zwischen der tschechischen Stadt Děčín und dem sächsischen Pirna. Nicht nur schön, sondern auch ökologisch bedeutsam sind in dem stark zerklüftete Felsengebirge die ständig wechselnden Ebenen, Schluchten, Tafelberge, Felsreviere und Waldbereiche.

4. Merkurberg, Baden-Baden, Baden-Württemberg

Baden-Badens Hausberg oder Großer Staufenberg liegt auf knapp 700 Metern Höhe im nördlichen Schwarzwald. Viele Urlauber loben die vielen Freizeitaktivitäten rund um den Berg wie Wandern, Gleitschirmfliegen, Rodeln und Mountainbiking.

3. Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen, Bayern

Der höchste Gipfel der Bundesrepublik liegt auf 2.962 Metern Höhe an der Grenze zu Österreich und eröffnet bei gutem Wetter einen sagenhaften Ausblick. Auf die Zugspitze gelangt man über diverse Bahnen von beiden Seiten der Ländergrenze aus oder für Wander-Fans auch zu Fuß – je nach Zeit und Aufwand.

2. Königssee, Berchtesgaden, Bayern

Der Gebirgssee ist zwischen steilen Berghängen eingebettet und wird daher oft mit der Form eines Fjordes verglichen. Der Großteil des Sees liegt im Nationalpark Berchtesgaden, von wo aus sich zahlreiche Wanderungen starten lassen. Viele Reisende unternehmen dort eine Bootsfahrt zur Wallfahrtskapelle St. Bartholomä.

1. Partnachklamm, Garmisch-Patenkirchen, Bayern

Mehr als 1.000 Erfahrungsberichte gibt es auf TripAdvisor zu dieser 702 Meter langen und vom Wildbach Partnach teilweise über 80 Meter tief eingeschnittenen Schlucht im Reintal nahe Garmisch-Partenkirchen. Von München aus ist die Partnachklamm gut zu erreichen. Es werden auch geführte Touren nach Garmisch-Partenkirchen im Paket zusammen mit einer Zugspitz-Besteigung angeboten.

Vom Wattenmeer bis zu den Alpen - Deutsche Nationalparks

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Strenge Befragungen durch Sicherheitsbeamte und stundenlanges Warten vor der Kofferkontrolle – um die Einreise nach Israel ranken sich viele Geschichten. Dabei muss es …
Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Torres del Paine in Chile: Plan B fürs achte Weltwunder

Torres del Paine gilt zurecht als einer der schönsten Nationalparks Südamerikas. Der berühmte Wanderweg um das Massiv ist allerdings längst überfüllt. Doch mit ein paar …
Torres del Paine in Chile: Plan B fürs achte Weltwunder

Wo Skiurlauber in der Schweiz günstig übernachten

Skiurlaub in der Schweiz ist teuer. Extrem teuer, wenn man die Preise mit den Nachbarländern vergleicht. Wie schafft man es, bei den Eidgenossen günstig auf die Piste zu …
Wo Skiurlauber in der Schweiz günstig übernachten

Gran Canaria aktiv: Fischalarm und Dauerwellen

Gran Canaria ist mehr als nur die Partyhochburg der Kanaren. Die Insel überrascht vor allem Wassersportler mit interessanten Surfspots, windigen Segelgebieten und einer …
Gran Canaria aktiv: Fischalarm und Dauerwellen

Kommentare