Oftmals hören Flug-Passagiere in den Durchsagen von Piloten nicht die ganze Wahrheit.
+
Oftmals hören Flug-Passagiere in den Durchsagen von Piloten nicht die ganze Wahrheit.

Wovon die Passagiere erfahren - und wie

Triebwerksausfall? Pilotin über die Wahrheit hinter Durchsagen

Jeder, der schon einmal geflogen ist, kennt sie: Durchsagen von Piloten, um Passagiere zu informieren, wenn es beispielweise zu Turbulenzen kommt. Doch diese Durchsagen sind, wie jetzt eine Pilotin äußerte, oft verschlüsselt.

Pilotin Julia November erklärte gegenüber Focus Online, was hinter Piloten-Durchsagen während Passagierflügen wirklich steckt. So seien zum Beispiel Ausdrücke wie "Unwetter mit orkanartigen Böen" zu vermeiden, da die Passagiere sonst unnötig in Panik gerieten. Auch allzu technische Begriffe seien nicht besonders von Vorteil, da der durchschnittliche Fluggast davon nicht viel verstehe und dadurch möglicherweise verunsichert sei.

Schwere technische Störungen

Die Pilotin beschreibt dann, wie die Kommunikation gegenüber Bordpersonal und Passagieren sich unterscheiden könnte, wenn wirklich einmal zum Ernstfall käme.

Es sei zum Beispiel ein Triebwerk ausgefallen, weil ein Vogel hineingeraten ist. In diesem Fall, so Julia November, würde sie an die Crew und an den Co-Piloten genau dies auch kommunizieren. Die Durchsage an die Passagiere würde dagegen lauten: "Wir haben ein kleines technisches Problem mit einem unserer Triebwerke." So soll unnötige Aufregung vermieden werden.

Dass überhaupt das Wort "Triebwerk" verwendet werde, erklärt die junge Pilotin damit, dass die Passagiere, die am Fenster platziert seien, ansonsten merken würden, dass etwas faul sei und sich nicht ernst genommen fühlten. "Es ist ein sehr schmaler Grat, auf dem man da wandert", so November. Diplomatie sei hier angesagt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, prüft Verbindungen und Abfahrtszeiten gern per Smartphone. Schwierig wird die Abfrage jedoch, wenn etwa im U-Bahnhof kein WLAN-Netz …
Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Ferienverkehr: Staugefahr am Wochenende

Ferienzeit ist Stauzeit in Deutschland. Wegen der beginnenden Sommerferien in Baden-Württemberg und Bayern ist am Wochenende mit überfüllten Autobahnen zu rechnen. Wer …
Ferienverkehr: Staugefahr am Wochenende

Überraschendes Ergebnis: Wo Flugtickets besonders teuer sind

Viele Urlauber buchen ihre Flüge gern über Vergleichsportale im Internet - doch damit fahren sie nicht unbedingt am besten, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest …
Überraschendes Ergebnis: Wo Flugtickets besonders teuer sind

Studie: Bundesbürger reisen weniger

Die Bundesbürger sind einer Studie zufolge grundsätzlich in Reiselaune. Doch Terroranschläge und politische Turbulenzen in beliebten Urlaubsregionen sorgen immer wieder …
Studie: Bundesbürger reisen weniger

Kommentare