+
Urlaub, Freiheit und Unabhängigkeit - das gibt es auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e.

Reise- und Freizeitmesse f.re.e 2015

Die Freiheit genießen – mit dem neuesten Fahrrad oder Reisemobil

Urlaub bedeutet auch immer ein Stück Freiheit und Unabhängigkeit. Dieses Gefühl vermitteln besonders Fahrradtouren und Trips mit dem Caravan oder Reisemobil - und welche neuen Trends es im Bereich Fahrrad sowie Caravaning & Mobile gibt, zeigt die f.re.e.

Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse findet statt vom 18. bis zum 22. Februar auf dem Gelände der Messe München. Auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern in Halle B6 finden f.re.e-Besucher eine breite Auswahl an Mountain-, Trekking- und E-Bikes für die nächste Tour. Darüber hinaus präsentieren sich Radtourismusregionen wie das Veneto oder das Seenland Oder-Spree.

Wer gerne selbst auf der f.re.e in die Pedale treten möchte, kann auf den beiden Testparcours die neuesten Modelle Probe fahren und an Mountainbike-Techniktrainings des Deutschen Alpenvereins teilnehmen. Da GPS in jeder Lage Orientierung und Sicherheit vermittelt, bietet die f.re.e im GPS Themendorf „navi+apps“ die passende Technik und Beratung zu geeignetem Kartenmaterial sowie Tourenplanung für Radfahrer und Wanderer.

Mit dem Fahrrad über die Alpen oder durch die Stadt

Der Deutsche Alpenverein (DAV) berät wenige Meter nebenan über Mountainbike- und Transalp-Touren. Welche wichtige Rolle Fahrräder auch in der Stadt und im Alltag einnehmen, zeigt die Sonderschau Transportrad mit zahlreichen Lastenrädern und Fahrradanhängern. Diese haben sich zu einem Trend entwickelt, da gerade Familien Lastenräder für den Transport von Kindern und Einkäufen nutzen.

Mit dem Fahrrad und dem Caravan oder Reisemobil in den Urlaub zu fahren, hat sich mittlerweile zu einer beliebten Ferienkombination entwickelt. Ein Trend, der sich auch auf den Themenbereich Caravaning & Mobile Freizeit auswirkt.

Von Kastenwagen bis Reisemobilen

Die Fläche ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich angewachsen und die Anzahl der ausgestellten Marken hat sich auf rund 50 erhöht. Das Messeangebot in den Hallen B4 und B5 reicht von Einsteigermodellen wie Kastenwagen und kleinen Caravans bis hin zu großräumigen und luxuriösen Reisemobilen. Für die passende Ausrüstung finden Besucher ebenfalls eine große Auswahl an Zubehör, wie beispielsweise Vorzelte. Zusätzliche Informationen bieten die Campingplatz-Servicestation mit der Präsentation der schönsten Campingplätze Europas sowie der Stand vom Caravaning Industrie Verband Deutschland (CIVD).

Gewinnspiel: Kommen Sie auf die f.re.e!

Wir verlosen 10x2 Tagestickets!

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Die Türkei und der Tourismus - lange Zeit waren sie perfekte Partner. Dann aber häuften sich die Negativschlagzeilen. Nun bleiben die Urlauber aus, die Hoteliers und …
Frust und Preissenkungen: Türkei-Tourismus lebt von Hoffnung

Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Der Reiseveranstalter Thomas Cook geht mit der neuen Marke Thomas Cook Signature in den kommenden Winter - und will damit ein reiner Premiumanbieter werden. Was können …
Neues von Thomas Cook: Premium-Fokus und Fernziele

Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Tolle Nachrichten für Vogelfreunde: Im zentralamerikanischen Costa Rica gibt es eine neue Route mit Beobachtungspunkten. Und auf diesen Routen sind nicht nur die Vögel …
Vogelbeobachtung: Neue Route in Costa Rica

Reisetipps: Schollenbraten und Kunst auf Wanderschaft

Eine gebratene Scholle verspeisen und dabei die Füße ins Watt stecken: Das dürfte so manchem Nordsee-Liebhaber gefallen. Neben dem Schollenbraten bei Wilhelmshaven gibt …
Reisetipps: Schollenbraten und Kunst auf Wanderschaft

Kommentare