Ob ein Veranstalter nur Vermittler einer Reise ist, lässt sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Foto: Roland Weihrauch
+
Ob ein Veranstalter nur Vermittler einer Reise ist, lässt sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Foto: Roland Weihrauch

Reisevermittler tritt als Veranstalter auf: Strenge Regeln

Die Regeln sind eindeutig. Ein Unternehmen, das Reisen nur vermittelt, darf es keine Anzahlung verlangen. Es sei denn, es stellt einen Sicherungsschein aus. Denn nur so ist der Kunde vor einer Insolvenz des Vermittlers geschützt.

Baden-Baden (dpa/tmn) - Ein Reisevermittler darf vom Kunden keine Anzahlung für eine Reise verlangen, wenn er als Veranstalter auftritt und gleichzeitig keinen Sicherungsschein ausstellt. Denn das verstößt gegen Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches, stellte das Amtsgericht Baden-Baden fest.

Generell gibt es Veranstalter, die Reisen durchführen und Firmen, die lediglich Reisen vermitteln. Der Unterschied ist für den Verbraucher oft nicht leicht zu erkennen. In dem verhandelten Fall (Az.: 3 O 116/15) trat der Vermittler nach Überzeugung des Gerichts als Veranstalter auf. Denn er bündelte einzelne Leistungen zu einem Reisepaket. Außerdem nannte er einen Gesamtpreis, aber nicht den eigentlichen Veranstalter. Der Hinweis auf die Rolle als Vermittler fand sich nur in den AGB.

Ein Reiseveranstalter muss jedoch einen Sicherungsschein ausstellen, wenn er Vorauszahlungen kassiert. Das tat der Vermittler nicht. Diese Praxis wurde vom Gericht für nicht rechtens erklärt. Ein Sicherungsschein dient dazu, den Reisenden bei Insolvenz des Veranstalters abzusichern.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Ergebnis: Wo Flugtickets besonders teuer sind

Viele Urlauber buchen ihre Flüge gern über Vergleichsportale im Internet - doch damit fahren sie nicht unbedingt am besten, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest …
Überraschendes Ergebnis: Wo Flugtickets besonders teuer sind

Urlaub an der Ostsee: Deutsche Gewässer erreichen 23 Grad

Wer im Sommer keine weite Reise unternehmen möchte, muss auf Badeurlaub nicht verzichten. Auch Nord- und Ostsee erreichen inzwischen angenehme Badetemperaturen.
Urlaub an der Ostsee: Deutsche Gewässer erreichen 23 Grad

Option Namensänderung: Reise auf Ersatzperson übertragen

Eine gebuchte Reise zu stornieren, fällt den meisten nicht leicht. Zumal bei Pauschalangeboten in der Regel Kosten übrig bleiben. Unter bestimmten Voraussetzungen kann …
Option Namensänderung: Reise auf Ersatzperson übertragen

Auf der A8 bei Stuttgart: Warnung vor Navi-Nutzung

"Bitte links einordnen", tönt es aus dem Navi am Autobahndreieck Leonberg auf Höhe einer Wanderbaustelle. Doch statt zu helfen, kann diese Anweisung sogar für Unfälle …
Auf der A8 bei Stuttgart: Warnung vor Navi-Nutzung

Kommentare