+
Urlaub an der italienischen Adria: Das Bagno als Lebensmittelpunkt.

Sportlich sonnen

Das neue Leben in den Strandbäder von Rimini

Mehr als Meer: Riminis Strandbäder nehmen die italienische Tourismuskrise sportlich und feilen am Image. Davon profitieren die Urlauber.

Sportliche Bademeister.

Mit Hingabe kneten die Menschen ihre Zehen. Über dem Zeltdach, unter dem die Fußreflexzonen-Massage stattfindet, brennt die italienische Sonne. Ein paar Meter weiter schwitzen Männer und Frauen beim Yoga. Wellness macht sich breit an der Küste von Rimini. Obwohl in Italien immer noch die große Krise herrscht, oder vielleicht gerade deswegen, überraschen die Strandbäder mit neuen Konzepten. Pilates, Tai-Chi, Qigong, Shiatsu oder auch mal eine Vollmondmeditation stehen auf dem Programm. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Angebot für die Gäste kostenlos.

Von jeher waren die Strandbäder in Rimini nicht bloß einfache Badeanstalten, in denen man Liegen und Sonnenschirme mieten kann. Sie sind ein eigener Kosmos, Treffpunkt für Familien und Nachbarn, Lebensmittelpunkt im Sommer, wenn es so heiß wird, dass man am liebsten Tag und Nacht im Wasser verbringt. Im Strandbad steigen kollektive Grillfeste, und der Bagnino, der Bademeister, der den Strandabschnitt vom Staat pachtet und das Geschäft betreibt, lädt abends zur Weinverkostung.

Boccia gehört dazu

Bei gutem Wetter verbringt man den kompletten Tag am Strand, und der beginnt in der Hauptsaison um sieben Uhr morgens und endet lange nach Sonnenuntergang. Damit es nicht langweilig wird, sorgt der Bagnino traditionell für ein ordentliches Unterhaltungsangebot. Jungs toben auf den Volleyball-Plätzen, Väter sieht man beim Boccia, Mütter lesen Gratis-Zeitschriften. Es gibt Kinder-Animation und Sandburgen-Wettbewerbe.

Mehr als 230 solcher durchorganisierten Strandbäder gibt es an der 15 Kilometer langen Küste von Rimini. Wer die freien Strände zählt, auf denen man sich einfach mit seinem Handtuch niederlassen darf, kommt gerade mal auf sieben.

Schicke Designer-Umkleiden am Strand.

Aber die Geschäfte laufen nicht mehr so gut. Die Krise setzt den Italienern zu, vor allem die Zahl der inländischen Urlauber sinkt. Deshalb nun die Qualitäts-Offensive. Stefano Lippi, der Bagno numero 70 betreibt, hat für die Wellness-Fraktion einen Pavillon aufgestellt und mit Teppichen ausgelegt. Seine Gäste können dort auf Fitness-Geräten radeln und Gymnastikbälle ausleihen. Sein Nachbar Luca Casadei hat seinen Strand mit der Hilfe von drei Architekten in ein luxuriöses Anwesen mit Designer-Umkleiden und Rollrasen verwandelt. Solarpanels auf dem Dach liefern Strom, für Wasser gibt es eine Filteranlage. 250.000 Euro hat die Schönheitsoperation gekostet.

Aber es gibt auch Initiativen, die kommen einfach mit Kreativität aus. Am Spiagga delle donne, dem Strand der Frauen, der seit 65 Jahren in weiblicher Hand ist, erhalten Badegäste, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, als Öko-Belohnung Energiesparlampen. Singles können sich ein Bändchen holen, um zu signalisieren, dass sie auf Partnersuche sind. Beim Kochkurs kneten die Gäste gemeinsam Teig fürs Fladenbrot. Dazu gibt es Käse, Wein und italienische Schnulzen aus dem Radio. Am Strand nebenan knetet die Gruppe derweil eifrig weiter auf die Füße ein. Wellness macht sich breit am Strand von Rimini.

Christian Schreiber

Fitness-Festival in Bibione

Jede Menge Fitness-Angebote.

Auch im Touristenzentrum Bibione 340 Kilometer Adria-aufwärts setzt man inzwischen ganz auf den sportiven Badegast. Vom 12. bis 14. September verwandelt sich der Badeort beim Beach Festival in ein einziges Fitness-Studio. Dazu werden am Strand 10 000 Quadratmeter Podeste und zwölf Bühnen aufgebaut. Und sollte es einem bei Zumba Fitness und anderen schweißtreibenden Aktivitäten mal zu heiß werden: Das Meer ist greifbar nah. Einfach abtauchen! Keine Sorge wegen der Wasserqualität: Über den Stränden von Bibione wehen insgesamt 23 blaue Umwelt-Flaggen.
ch

Die Reise-Infos zu Rimini

REISEZIEL Rimini liegt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna. Die Stadt mit knapp 15.000 Einwohnern ist ein Zentrum des Badetourismus an der Adria. Der Strand dort ist 15 Kilometer lang und bis zu 30 Meter breit.

ANREISE über München und die Brenner-Autobahn nach Verona, weiter auf der italienischen A1 nach Bologna und von dort nach Rimini. Von München sind es 670 Kilometer nach Rimini.

WOHNEN Hotel Lungomare: Aufgeräumtes Hotel in Strandnähe, großzügiges Frühstücksbuffet. DZ/F ab 125 Euro/Nacht. www.lungomarehotel.it. American-Hotel: familiäres Vier-Sterne-Hotel. Wochenpreise ab 359 Euro pro Person. www.americanhotel.it

ESSEN Nettuno: Hervorragende Fischgerichte direkt am Strand. www.ristorantenettunorimini.it. Locanda San Leone (San Leo): von den eigenen Feldern frisch auf den Tisch. www.locandasanleone.it.

WELLNESS AM STRAND Infos über alle Veranstaltungen und Aktivitäten: www.lespiaggedelbenessere.it.

WEITERE INFOS www.aptservizi.com www.emiliaromagnaturismo.it, www.riminiturismo.it.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Sie kommen zu Hunderten, schieben sich wenige Stunden durch historische Altstädte und ziehen dann wieder ab: Die steigende Zahl an Flusskreuzfahrt-Touristen sorgt …
Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Wer sich derzeit an der Ägäis aufhält, sollte vorerst keine Fahrten mit der Fähre planen. Denn die Fähren werden bis Sonntag nicht ablegen. Grund ist ein Streik der …
Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Am Samstag werden die ersten Skilifte und -pisten in Sachsen in Betrieb genommen. Kunstschnee macht es möglich. Doch der Deutsche Wetterdienst verspricht auch gute …
Im Erzgebirge startet die Skisaison

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner Gropius-Bau beschäftig sich …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Kommentare