Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
1 von 21
Im Mittelalter bauten Bergarbeiter hier schwarzen Schiefer ab. Im Jahr 1910 wurde das fast vergessene Bergwerk wiederentdeckt und ist seit 1914 wieder für Besucher geöffnet. Das historische Foto zeigt Besucher im Märchendom.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
2 von 21
Alaunsiedehütte - 1764 erbaut. Bis etwa 1850 war in dem Thüringer Bergwerk Alaunschiefer abgebaut worden.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
3 von 21
Das Quellenhaus wurde am 1. Januar 1928 offiziell seiner Bestimmung als Quellenforschungsinstitut, Abfüllort und Verwaltungstrakt übergeben.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
4 von 21
Fassung der Heilquelle 1927.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
5 von 21
Mineralwasser Gralsquelle. Die "Saalfelder Heilquellen" waren Deutschlands einzige Heilquellen dieser Art. Sie enthielten medizinisch wirksame Konzentrationen an Arsen, Eisen, Phosphat und Sulfat in chemisch gebundener Form.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
6 von 21
Adolf Mützelburg entdeckte am 22. Dezember 1913 die dritte Sohle mit dem "Märchendom" und seinem darin befindlichen berühmten Tropfstein "Gralsburg".
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
7 von 21
Bau des Brunnentempels.
Saalfelder Feengrotte (Thüringen) historische Fotos aus dem Archiv des Schaubergwerks.
8 von 21
Einblick in den Brunnentempel. Ursprünglich war die Errichtung eines Heilbades in den Feengrotten geplant.

Historische Fotos

100 Jahre Saalfelder Feengrotte

Tropfsteine und Grottenseen - seit 1914 ist die Feengrotte in Saalfeld für Besucher geöffnet. Für das Jubiläum öffnet das Schaubergwerk sein Fotoarchiv.

Bis etwa 1850 war in dem Thüringer Bergwerk Alaunschiefer abgebaut worden, im Jahr 1910 wurde das fast vergessene Bergwerk wiederentdeckt und ist seit 1914 wieder für Besucher geöffnet. Allein im vergangenen Jahr zählte das Alaunschieferbergwerk "Jeremias Glück", das heute als farbenprächtigste Schaugrotte der Welt gilt, 173.500 Gäste.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die 20 beliebtesten Städte in Deutschland

Deutschland ist als Reiseland beliebt. Welche Stadt bei den Touristen vorne liegt, zeigen offizielle Gästezahlen. Hier gibt's die Top 20.
Die 20 beliebtesten Städte in Deutschland

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

In Zeiten, in denen die Urlaube wegen Preisrabatten oder knappen Flugkapazitäten immer früher gebucht werden, ist die Reiserücktrittsversicherung wichtiger denn je. Wann …
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Wintersport in der Skihalle Neuss

Die Winter werden immer milder, auf Schnee ist in vielen Region nicht immer Verlass. Eine Alternative für das ganze Jahr: die Skihalle. Eine von ihnen steht in Neuss am …
Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Dick eingepackt im Schnee statt leicht bekleidet am Strand: Skiurlaub gehört für viele zum Winter dazu. Das Angebot der Veranstalter wird größer, egal ob in den Alpen …
Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Kommentare