Schiefer Aussichtsturm in der Rhön geplant
+
Auf dem 751 hohen Tafelberg sollte das schiefste Gebäude der Welt gebaut werden.

Thüringer Rhön

Schiefster Turm der Welt wird nicht gebaut

Der angeblich schiefste Turm der Welt wird in der Thüringer Rhön nicht gebaut. Das 14 Millionen Euro Projekt auf der Hohen Geba ist geplatzt.

Die Einwohner im Kreis Schmalkalden-Meiningen stimmten gegen das 14 Millionen Euro teure Erlebniszentrum auf der Hohen Geba. 59 Prozent lehnten das Tourismusprojekt ab, wie das Landratsamt mitteilte. Geplant war ein 70 Meter hoher Aussichtsturm samt Riesenrutsche und Ausstellungsräumen auf dem Gelände.

Mit einer Neigung von 23,5 Grad sollte der Turm den bisherigen Rekordhalter, das „Capital Gate“ in Abu Dhabi, als schiefstes Gebäude übertreffen. Nun setzten sich die Gegner des Projekts durch, sie hatten unter anderem die Kosten und die Eingriffe in die Natur kritisiert.

Die 10 besten Panorama-Aussichtspunkte 

dpa

Meistgelesene Artikel

Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. …
Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Mit neuen Ozeanriesen rüstet das Unternehmen Royal Caribbean auf. Zu dem kürzlich fertiggestellten und bislang größten Kreuzfahrtschiff der Welt "Harmony of the Seas", …
Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Kommentare