+
Eine leckere Region: Simon ließ es sich in der Genuss-Gondel schmecken.

Kinderreporter in Tirol

So schmeckte es Simon in Serfaus-Fiss-Ladis

Simon Wallner (11 Jahre) aus Garmisch-Partenkirchen war als Leserreporter zum Thema Essen und Genuss für uns in der Region Serfaus-Fiss-Ladis.

Wer wir sind

Ich bin mit meiner Schwester Paula (7 Jahre), meiner Mama und einer guten Freundin verreist, weil mein Papa leider keine Zeit hatte, mitzufahren.

Wo wir sonst Urlaub machen

Wir waren schon in Kroatien, Italien (Sardinien, Venedig), Frankreich, Österreich, auf Kos und in Belgien.

Was mir im Urlaub sehr wichtig ist 

Das Meer, gutes Essen, Spaß und eine schöne Unterkunft.

Ist die Region Serfaus-Fiss-Ladis ein Urlaubsziel für Kinder?

Ja, das ist sie, denn es gibt viele Möglichkeiten, Spaß zu haben, wie den Serfauser Sauser, den Fisser Flieger oder den Skyswing.

Was wir alles unternommen haben

Simon testet den Fisser Flieger.

Wir waren im Murmliwasser (Wasserspielplatz für Kinder) und haben eine Kräuterwanderung unternommen. Dabei lernten wir viel über Heilkräuter. Anschließend haben wir Kräuter gesammelt und leckeren Kräuterquark gemacht. An einem Abend haben wir an einer Wilderer-Wanderung teilgenommen. Unterwegs mussten wir immer wieder halt machen, um eine Szene des Theaterstücks zu sehen. Es gab sogar Schießereien. Da bin ich richtig erschrocken. Das große Finale war im Leithe-Wirt, bei dem es ein leckeres Wildererbuffet gab.

Simon in Serfaus-Fiss-Ladis

Am nächsten Tag waren wir im Sommer-Funpark Fiss auf der Möseralm. Dort sausten wir mit dem Fisser Flitzer ins Tal und flogen mit dem Fisser Flieger.

Zum Mittagessen wurden wir mit einem speziellen Bergfahrzeug zum Crystal Cube gefahren. Das ist ein kleines Restaurant in der Form eines Würfels aus Glas. Wir bekamen von einem Koch, der nur für uns da war, ein ausgezeichnetes Sechs-Gänge-Menü serviert (u.a. Ziegenragout, Lavendelsorbet, Tiroler Spezialitäten). Lustig war, dass das Glas so beschichtet ist, dass man nur von innen nach außen sehen kann. Die Menschen draußen haben lustige Sachen gemacht, wie z.B. in der Nase gepopelt, sich zurechtgemacht, aber sie wussten nicht, dass wir sie von innen beobachtet haben. In einem Spiegellabyrinth waren wir auch, dort haben wir uns sehr verirrt. Und zum Schluss haben wir noch ein Frühstück im kleinsten Restaurant der Welt, in der Genuss-Gondel, genossen.

Was mir in der Region Serfaus-Fiss-Ladis besonders gut gefallen hat

Die schöne Natur und die freundlichen und hilfsbereiten Menschen. Aber auch die Aktivitäten, vor allem der Fisser Flieger und der Fisser Flitzer.

Ist das Hotel Wellnessresidenz Schalber, in dem ihr untergebracht wart, als Unterkunft für Familien geeignet?

Ja sehr, das Ambiente und der Service waren eine Wucht und das Essen war jeden Tag ein Genuss für alle Sinne. Aber auch die Kinderbetreuung ist sehr gut, denn der Kinderclub unternimmt immer sehr viel, und dass der Club auch abends mit den Kindern isst, ist oft eine Erleichterung für Eltern, weil sie dann in Ruhe alleine essen können. Auch die Familienzimmer sind sehr komfortabel, denn es gibt extra Kinderzimmer mit Fernseher und großem Schrank.

Was mir nicht so gefallen hat

Dass Kinder unter 16 Jahren im Hotel den Wellnessbereich nicht nutzen dürfen, nur den Schwimmbereich (und dort auch nicht alle Becken).

Ob wir noch einmal hinfahren?

Bei unserem Aufenthalt haben wir gleich um eine Nacht verlängert. Ganz bestimmt kommen wir wieder im Winter zum Skifahren.

Teresa auf Natur-Tour rund um Kufstein

Family Tirol – Das steckt dahinter

In dieser Kooperation haben sich 24 ­Hotels und zehn Familiendörfer zusammengeschlossen, die qualitätsgeprüften Urlaub und kostenloses Kinderprogramm anbieten. Alle Häuser sind mit allem ausgestattet, was eine Familie ­benötigt – vom Babypaket über den Kinderstuhl bis zum Kinderwagen. Ausstattung und Einrichtungen sind zudem ­sicherheitsgeprüft. Weitere Infos zu ­Family Tirol unter Tel. 00 43/512/727 20 oder unter www.tirol.at/familie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Früher undenkbar, heute möglich: Internetnutzung im Flugzeug. Außerdem: Die Fluggesellschaft FTI bietet ab November täglich Flüge ans rote Meer an. Und viele …
Flüge: Internet und kostenloser Shuttle

Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Wintersportbegeisterte dürfen sich auf die kommende Saison freuen. Einheitliche Pistenpässe und die Anerkennung von Ski-Saisonkarten erleichtern den Rodlern die …
Skifahren: Ski-Pässe und Dauerkarten

Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Was in Hotelzimmern steht, ist Eigentum des Gastgebers. Doch viele Gäste nehmen das nicht so genau. Auch und gerade in Luxushäusern wird gestohlen, was nicht niet- und …
Von Handtuch bis Stereoanlage: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom "Kirchturmdenken".
Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert

Kommentare