1 von 9
Lust auf Idylle: Der Ammersee mit Wörthsee und Pilsensee aus der Vogelperspektive, im Hintergrund das Wettersteingebirge. Postkarte von 1927.
2 von 9
Der 1864 gegründete Zentralbahnhof brachte die Touristen in die Stadt – die Hotel- und Herbergenbranche boomte.
3 von 9
Der Marienplatz um 1900. Gäste liebten die entspannte Atmosphäre und kamen „zwengs der Gaudi“ in die Stadt.
4 von 9
Seit 1909 gab’s die „ Vereinigten Münchner Fremdenrundfahrten“, hier vor dem Café Luitpold mit feschen Angestellten.
5 von 9
Eine Attraktion war die Fahrt mit dem Salondampfer „Bavaria“ auf dem Starnberger See.
6 von 9
Vom Bahnhof Starnberg war es nicht weit zum Undosa-Wellenbad.
7 von 9
MitderStandseilbahnging’sgleich vom Steg des Starnberger Sees auf die Rottmannshöhe.
8 von 9
Der Ammerseedampfer Gisela (ca. 1910)

Schon damals eine Reise wert: München und sein Umland 

Ein neues Buch zeigt den Tourismus-Boom in Stadt und Umgebung. Was an München und Umgebung noch alles fasziniert(e), sehen Sie auf den Fotos.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ferienorte der Ostsee: Von Luxushotel bis Schlafstrandkorb

Mit Beginn der Sommerferien fängt in Schleswig-Holsteins Ferienorten die Hochsaison an. Die Orte an der Ostsee haben sich gut vorbereitet. Sie haben den Gästen einiges …
Ferienorte der Ostsee: Von Luxushotel bis Schlafstrandkorb

Jazz und Jambalaya: Eine Reise nach New Orleans

New Orleans ist Südstaaten-Feeling pur. Im kommenden Jahr gibt es erstmals einen Nonstop-Flug von Deutschland in die Stadt am Mississippi. Das ist nicht der einzige …
Jazz und Jambalaya: Eine Reise nach New Orleans

Game of Thrones: Urlaub in den sieben Königreichen

Das Finale der sechsten Staffel von "Game of Thrones" steht bevor. Und danach? Wie wäre es mit einer Reise zu den Drehorten der Serie?
Game of Thrones: Urlaub in den sieben Königreichen

Lammköpfe und Käselaibe: Neun spektakuläre Märkte in Europa

Märkte sind Touristenmagneten - besonders bei Städtetrips. Wo sich Restaurantköche und Gourmets eindecken oder Schnäppchenjäger um Trödel feilschen, gibt es viel zu …
Lammköpfe und Käselaibe: Neun spektakuläre Märkte in Europa

Kommentare