Gemütlich wie in einem Wohnzimmer: Das breite Angebot des Murnauer Bahnhofs, etwa das schmucke Café mit Kiosk von Pächterin Sabine Heilrath, hat die Jury überzeugt.
1 von 16
Gemütlich wie in einem Wohnzimmer: Das breite Angebot des Murnauer Bahnhofs, etwa das schmucke Café mit Kiosk von Pächterin Sabine Heilrath, hat die Jury überzeugt.
Der Bahnhof in Oberursel am Taunus (Hessen).
2 von 16
Was macht den Aufenthalt in einem Bahnhof angenehm? Eine Jury hat drei gelungene Beispiele entdeckt - in Göttingen, Oberursel und Murnau.
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
3 von 16
Das hessische Oberursel im Hochtaunuskreis wurde Sieger in der Kategorie Kleinstadtbahnhof. Der Bahnhof überzeuge mit Atmosphäre, guter Beschilderung, Gastronomie und freundlichem Personal der Umsteigestation für S- und U-Bahn.
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
4 von 16
Im Mittelpunkt der weitläufigen Anlage steht das sanierte, um 1910 erbaute Bahnhofsgebäude mit Fachwerk. Drei Jahre lang wurde der Bahnhof für rund neun Millionen Euro umgebaut und modernisiert.
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
5 von 16
An Murnau gefiel der Jury besonders das lachsrote Bahnhofsgebäude, das sie „mit wohliger Wärme empfangen“ habe.
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
6 von 16
Die rührige Wirtin des Bahnhofscafés, ein Investor und eine entschlossene Stadtverwaltung habe die kleine Station zu neuem Leben erweckt. Lesen Sie hier mehr zum Thema beim Murnauer Tagblatt
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
7 von 16
Die Allianz pro Schiene hat die runderneuerte Zug-Station mit dem Sonderpreis Tourismus ausgezeichnet. Lesen Sie hier mehr
Das sind die Bahnhöfe des Jahres
8 von 16
Zehn Jahre habe der Umbauprozess gedauert, doch nun verfügt die Region über einen „Bahnhof, der Wandererherzen höher schlagen lässt“, so das Urteil der Jury.

Das sind die Bahnhöfe des Jahres

Das sind die Bahnhöfe des Jahres 2013: Murnau, Göttingen und Oberursel.

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

Es war ja klar, dass die Radler auf dem Uferweg schneller sind. Aber die Jogger auch? Daran muss man sich als Hausbootkapitän erstmal gewöhnen. Eine Reise auf dem Canal …
Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

EM-Stadt Lille: Ch'ti-Bier und Schwimmbad-Museum

Für die Fußball-EM braucht sich Lille kein Sonderprogramm auszudenken. In der nordfranzösischen Stadt ist alles reichlich vorhanden - vor allem Kultur und Gaumenfreuden …
EM-Stadt Lille: Ch'ti-Bier und Schwimmbad-Museum

DFB-Quartier Evian: Wo das gute Wasser fließt

Die deutsche Nationalmannschaft schlägt während der Fußball-EM in Evian am Genfer See ihr Quartier auf. Der Kurort ist vor allem für sein Mineralwasser berühmt. Das …
DFB-Quartier Evian: Wo das gute Wasser fließt

Fußball trifft Eiffelturm: So feiert die EM-Stadt Paris

Paris ist das Ziel: Wenn in diesem Sommer die besten Fußballmannschaften Europas aufeinandertreffen, wollen sie es alle bis ins Finale in der Hauptstadt schaffen. Die …
Fußball trifft Eiffelturm: So feiert die EM-Stadt Paris

Kommentare