Luftnummer: 200 Meter über dem Boden können jetzt in Singapur die Gäste des Marina Bay Sands im höchsten Hotelpool der Welt plantschen.

Im Bad der Giganten

Die Skyline von Singapur hat eine neue markante Silhouette: Das gerade eröffnete Marina Bay Sands besteht aus drei Türmen und hat den höchsten Hotelpool der Welt – 200 Meter über der Erde!

Ein Hotel ohne Superlativ – das kann sich heute kaum ein Bauträger leisten, schon gar nicht in einerrekordverrücktenStadt wie Singapur. Also hat die US-amerikanische Las Vegas Sands Corp. auf das vor wenigen Tagen eröffnete Luxushotel Marina Bay Sands einfach einen 340 Meter langen Dachgarten bauen lassen, der alle drei Türme miteinander verbindet und auf dem die Gäste in einem 150 Meter langen Pool schwimmen können – 200 Meter über dem Erdboden. Er ist damit das größte Freiluft- Planschbecken der Welt in dieser Höhe.

Ein weiterer Superlativ: Die Aussichtsplattform des 1,2 Hektar großen Sky Parks (auf dem theoretisch viereinhalb Mal das Superflugzeug Airbus A 380 parken könnte) am Ufer der Sands Bay in Singapur, die an der nördlichen Seite des Bauwerks 67 Meter ins Freie ragt, ist die größte öffentlich zugängliche Plattform der Welt. Bis zu 3900 Menschen haben hier in luftiger Höhe Platz. Während Besucher – gegen Eintritt – auf die Plattform des Dachgartens dürfen, bleibt das Bad im „Infinity Edge Pool“ den Hotelgästen vorbehalten. Die Privilegierten genießen dann eine spektakuläre Aussicht auf die südostasiatische Metropole, denn das Becken ist so angelegt, dass nicht einmal eine Glaswand im Blickfeld steht. Schwimmer brauchen aber keine Angst zu haben: Absturzgefahr besteht nicht. Etwas unterhalb des Beckens befindet sich eine nicht sichtbare Terrasse, die ausreichend Sicherheitsabstand garantiert.

Pool in 200 Metern: Das Luxushotel Marina Bay Sands in Singapur

Singapurs neues Luxushotel

In den drei Türmen des Marina Bay Sands, für die sich der Architekt Moshe Safdie nach seiner Aussage von drei Spielkartenstapeln inspirieren hat lassen, befinden sich auf 55 Stockwerken 2561 Hotelzimmer und Suiten. Hungrig bleibt niemand: Über 50 verschiedene Restaurants befinden sich in dem Komplex, darunter auch Gourmet- Restaurants, die von sieben internationalen Star-Chefköchen geleitet werden. Zu den weiteren Attraktionen gehören ein Konferenzzentrum,75 000 Quadratmeter Einkaufsfläche mit Nobel-Boutiquen sowie ein Casino – das erste in Singapur – mit über 600 Spieltischen und mehr als 1500 Glücksspielautomaten, den sogenannten einarmigen Banditen.

Freier Blick vom Pool auf die Skyline von Singapur.

Und noch ein Superlativ: Einer der größten Kristallleuchter der Welt (6,40 Meter hoch, 7,1 Tonnen schwer, 132 000 Swarovski-Kristalle) strahlt von der 40 Meter hohen Decke. Derzeit kommen rund 25 000 Menschen täglich ins Casino, um hier ihr Glück zu probieren. Die Besitzer erwarten aus dem Spielbetrieb bei voller Auslastung jährliche Einnahmen von bis zu einer Milliarde US-Dollar (rund 815 Millionen Euro). Sollte dies zutreffen, wären die Baukosten von 5,5, MilliardenUS-Dollar(rund 4,5 Milliarden Euro) bald amortisiert. Wenn das gesamte Resort in Betrieb ist, bietet es rund 10 000 Menschen Arbeit. Noch sind jedoch in einzelnen Bereichen noch die Bauarbeiter zu Gange: Das Museum sowie zwei Theater mit insgesamt 4000 Plätzen sollen im Dezember eröffnet werden, geplant ist außerdem, dass im März 2011 das Disney-Musical „König der Löwen“ im Marina Bay Sands seine Premiere feiert.

Die Besitzergesellschaft, die bereits die Luxushotels The Venetian und The Palazzo in der US-Glücksspielmetropole Las Vegas betreibt, rechnet nach der Eröffnung aller Bereiche mit 70 000 Gästen pro Tag und 18 Millionen Besuchern im Jahr. „Das Marina Bay Sands wird seinen Gästen das beste Angebot aus Unterhaltung, Freizeit und Business bieten“, sagt Sheldon G. Adelsoni, Vorstandschef und Eigentümer von Marina Bay Sands. „Dieses Hotel ist die Zukunft des Tourismus.“ In Singapur werde sich künftig alles um diesen Spot drehen.

Volker Pfau

REISE-INFOS ZU SINGAPUR

REISEZIEL Der Stadtstaat Singapur liegt auf einer 700 Quadratkilometer großen Insel am Südende der malaiischen Malakka-Halbinsel und hat rund 4,8 Millionen Einwohner.

ANREISE Von München aus fliegt Singapore Airlines derzeit fünf Mal wöchentlich nonstop nach Singapur, ab 1. September täglich. Lufthansa fliegt fünf Mal pro Woche. Preis: ab rund 770 Euro.

ZAHLEN & FAKTEN Das Hotel Marina Bay Sands hat auf seinen 55 Stockwerken 2561 Zimmer in 18 verschiedenen Kategorien, darunter 230 Luxus- Suiten mit Butlerservice. Der Dachgarten Sands Sky Park in 200 Metern Höhe ist 340 Meter lang und hat eine Fläche von rund 1,2 Hektar. Der 150 Meter lange Pool wurde aus rund 180 Tonnen rostfreiem Stahl gebaut und fasst etwa 1440 Kubikmeter Wasser (1 440 000 Liter). 250 Bäume und rund 650 Topfpflanzen wurden für die Begrünung verwendet. Das Casino ist in einem eigenen Gebäudeteil untergebracht und hat eine Fläche von rund 15 000 Quadratmetern. Das 120 000 Quadratmeter große Kongresszentrum bietet in 250 Räumen bis zu 45 000 Besuchern Platz und verfügt über Südostasiens größten Ballsaal, in dem bis zu 11 000 Menschen Platz finden.

EINTRITT Der Besuch der Dachterrasse des Sands Sky Park kostet für externe Gäste umgerechnet rund 12 Euro, Hotelgäste haben freien Eintritt.

WOHNEN Einen Aufenthalt im Marina Bay Sands mit drei Übernachtungen mit Frühstück sowie Flug ab/bis München kann bei TUI zum Preis ab 1179 Euro pro Person (im DZ) gebucht werden. Eine einzelne Übernachtung mit Frühstück kostet ab 126 Euro pro Person (im DZ). Info und Buchung im Reisebüro.

WEITERE INFOS Singapore Tourism Board, Hochstr. 35-37, 60313 Frankfurt/Main, Tel. 069/920 77 00, Internet: www.stb-germany.de.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airline-News: Mehr Strecken und Verbindungen

Gut für Geschäftsleute: British Airways erweitert sein Angebot in London. Außerdem gibt es neue Direktverbindungen von Hamburg nach Belgrad sowie von Frankfurt ins …
Airline-News: Mehr Strecken und Verbindungen

Lieb und teuer: Der Betrug an Touristinnen

Viele junge Männer im ägyptischen Badeort Hurghada verdienen gut mit Touristinnen, werden von ihnen geliebt - und bezahlt. Eine Deutsche reist ins Ferienparadies. Ihr …
Lieb und teuer: Der Betrug an Touristinnen

Landurlaub: Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern

Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern ist mehr als nur Urlaub am Ostseestrand. Im Innern, weiter ab von den belebten Küsten, ist Urlaub pur zu finden.
Landurlaub: Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern

Gebühren, Gewicht, Visum: Neuigkeiten aus der Reisewelt

Wer demnächst nach Abu Dhabi reist, kann sich wahrscheinlich auf höhere Ticketpreise einstellen - Grund ist eine Flughafengebühr. Freunde der Schiene können auch …
Gebühren, Gewicht, Visum: Neuigkeiten aus der Reisewelt

Kommentare