Phuket Ferieninsel
+
Tödlicher Sog: Auf der thailändischen Ferieninsel Phuket haben die Behörden nach mehreren Todesfällen Strände wegen starker Strömungen gesperrt.

Badeverbot im Urlaubsparadies

Todesgefahr! Strände auf Phuket gesperrt

An den traumhaften Stränden der thailändischen Ferieninsel Phuket haben die Behörden jetzt ein Badeverbot verhängt. Wer ins Meer geht riskiert sein Leben.

Auf der thailändischen Ferieninsel Phuket haben die Behörden nach mehreren Todesfällen Strände wegen starker Strömungen gesperrt. Betroffen sind nach Berichten örtlicher Medien der Touristenort Kata und der Strand Karon. Allein in den vergangenen Tagen waren vier Menschen ertrunken und weitere 30 von Rettungsschwimmern aus dem Meer gezogen worden.

Gespannte Seile warnen Urlauber nun. Der Chef der örtlichen Rettungsschwimmer rät jedoch auch an anderen Stränden zu Vorsicht. Nur 20 bis 30 Meter vom Strand könnten überaus gefährliche Strömungen auftreten. Nach seinen Aussagen ignorieren etliche Urlauber das Badeverbot. In Thailand ist derzeit Monsunsaison.

Top 10: Die schönsten Strände der Welt

Top 10: Die schönsten Strände der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. …
Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Mit neuen Ozeanriesen rüstet das Unternehmen Royal Caribbean auf. Zu dem kürzlich fertiggestellten und bislang größten Kreuzfahrtschiff der Welt "Harmony of the Seas", …
Royal Caribbean: Drei neue Kreuzfahrtschiffe

Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Bei "Last-Minute-Urlaub" denkt man vor allem an spontane Reisen zu günstigen Preisen. Aber was erwartet Urlauber bei solchen Angeboten wirklich? Auskunft gibt eine …
Was bedeutet Last-Minute-Urlaub?

Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Fronleichnam beschert einigen Bundesländern ein verlängertes Wochenende und lockt viele Kurzurlauber auf die Straßen. Außerdem enden in Baden-Württemberg und Bayern die …
Staus aufgrund von Ferienende und Feiertag

Kommentare