Sicherheitsrisiko an Flughäfen

Terrorgefahr: Messerklingen in Tablets

München - Messerklingen in Tablet-Computern sind nach einem Bericht des „Focus“ zum Sicherheitsrisiko an deutschen Flughäfen geworden.

In den vergangenen Wochen seien zwei Passagiere gefasst worden, in deren Tablet-PCs Klingen versteckt waren, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe. Gepäckkontrolleure fanden demnach am 2. Juli in München im iPad eines 44-jährigen Inders eine vier Zentimeter lange Messerklinge. Zuvor habe sich ein ähnlicher Vorfall auf dem Flughafen Frankfurt am Main ereignet. Luftsicherheitsexperten der Polizei warnen laut „Focus“ in einem internen Papier, dass sich in Tablet-Computern mehrere Messerklingen verstecken ließen. Die Klingen könnten Terroristen als Waffen dienen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Eine der wichtigsten Einnahmequellen Griechenlands droht zu versiegen: Der Tourismus leidet unter den vielen Krisen weltweit. In mancher Hinsicht jedoch profitieren die …
Umringt von Krisen: Tourismus in Griechenland

Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Ryanair hat einige Änderungen bekannt gegeben. So müssen Eltern künftig Plätze für sich und ihre Kinder reservieren. Zudem fallen im Oktober Flüge nach Rom aus. Dafür …
Neues bei Ryanair: Reservierung und gestrichene Flüge

Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Wer seinen Urlaub plant, sollte sich rechtzeitig Gedanken um seine Reisekasse machen. Fragen dazu beantworteten bei unserer Telefonaktion die beiden Bankexperten Andreas …
Sommerferien: Tipps für das Bezahlen im Urlaub

Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, prüft Verbindungen und Abfahrtszeiten gern per Smartphone. Schwierig wird die Abfrage jedoch, wenn etwa im U-Bahnhof kein WLAN-Netz …
Netz für Verkehrskunden: Berliner U-Bahnhöfe bekommen WLAN

Kommentare