+
"Neuland" betritt Thomas Cook nach eigener Aussage mit der neuen Hotelmarke Casa Cook.    Foto: Thomas Cook

Thomas Cook: Zufriedenheitsversprechen und neue Hotelmarke

Der Urlauber kommt im Hotel an, und das Zimmer ist schlechter als im Katalog beschrieben: In solchen Fällen verspricht Thomas Cook binnen 24 Stunden Abhilfe. Außerdem kündigte der Veranstalter ein neues Lifestyle-Hotelkonzept an - zunächst mit nur wenigen Häusern.

Málaga (dpa/tmn) - Ein besonderes Versprechen, eine neue Art von Hotel und noch mehr Fernstrecke: Thomas Cook und Neckermann haben ihr Katalogprogramm für den Sommer 2016 und weitere Neuigkeiten für Urlauber vorgestellt. Ein Überblick:

24-Stunden-Zufriedenheitsversprechen: Nicht immer sind Reisende zufrieden, wenn sie in ihrem Hotel ankommen. Manchmal entspricht eine Leistung nicht der Katalogbeschreibung. Für einen solchen Fall versprechen Thomas Cook und Neckermann jetzt eine Problemlösung innerhalb von 24 Stunden. Kann das Problem in dieser Zeit nicht gelöst werden, erhalten Kunden einen Gutschein in Höhe von 25 Prozent des Reisepreises oder die Möglichkeit, den nächsten verfügbaren Flug nach Hause zu nehmen und den Reisepreis zurückzuerhalten. Die neue Selbstverpflichtung gilt zunächst für rund 1300 Hotels auf der Nah- und Mittelstrecke.  

Neue Lifestyle-Hotelmarke: Szenemenschen aus der Großstadt, die Mode, Design und gutes Essen schätzen: Diese Zielgruppe möchte Thomas Cook mit der neuen Hotelmarke Casa Cook anlocken. In den Hotels soll es eine lockere Atmosphäre geben. Das erste Haus öffnet im Mai 2016 auf Rhodos. Bis zum Sommer 2017 sind allerdings nur weitere zwei bis drei Casa-Cook-Hotels geplant - ein zögerlicher Start. "Wir betreten Neuland", sagte Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Thomas Cook Touristik, über das neue Konzept.

Reiseziele: Neckermann baut sein Familienangebot in Bulgarien aus. Neues Reiseziel bei Thomas Cook ist die französische Atlantikküste. Golfreisen bietet der Veranstalter erstmals an der Costa del Sol, auf Sizilien und auf Fuerteventura an. In Österreich ist in 121 Hotels eine Regionalkarte inkludiert, die etwa freie Fahrt mit Seilbahnen und Bussen gewährt. Für die Türkei erwartet der Konzern im kommenden Sommer eine ähnliche Nachfrage wie in diesem Jahr, trotz der Krise in dem Land. Aus Tunesien wolle man sich nicht zurückziehen. Dort gab es in diesem Jahr zwei Terroranschläge mit vielen Toten. 

Auf der Fernstrecke baut Thomas Cook seine Flugkapazitäten im Sommer 2016 noch einmal um 50 Prozent im Vergleich zum Vorsommer aus, insbesondere nach Thailand, Kuba und Mauritius. Gemeinsam mit Condor gibt es neue Verbindungen nach Cancún, Havanna, Windhoek in Namibia sowie Mombasa in Kenia und Sansibar in Tansania. In den USA werden sieben neue Rundreisen angeboten. Alle Mietwagenreisen dort sind erstmals flexibel buchbar. Außerdem hat Thomas Cook mit Aventoura einen eigenen Katalog für Südamerika aufgelegt.

Preise: Türkei und Ägypten werden bei Thomas Cook und Neckermann im Schnitt drei Prozent günstiger. Bulgarien vergünstigt sich um zwei Prozent. Mallorca und die Kanaren bleiben stabil. In Griechenland steigen die Preise um zwei Prozent. Die Dominikanische Republik und Mexiko werden um drei Prozent günstiger und Mauritius sogar um acht Prozent. Kuba, Kenia und Thailand bleiben unverändert. Für USA-Reisen müssen Urlauber wegen des starken Dollars dagegen bis zu zehn Prozent mehr ausgeben.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dichtes Gedränge: Taschendiebe lieben Weihnachtsmärkte

Die Besucher sind dicht gedrängt und der Glühwein erheitert die Stimmung: Weihnachtsmärkte sorgen bei vielen Taschendieben für ein frohes Fest. Die Polizei warnt und …
Dichtes Gedränge: Taschendiebe lieben Weihnachtsmärkte

Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?

Auf den Urlaub freuen sich viele das ganze Jahr. Dumm nur, wenn dann vor Ort irgendwie nichts ist wie erwartet. Welche Unannehmlichkeiten müssen sich Pauschalurlauber …
Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?

Air-Berlin gibt Flüge nach Mallorca an Niki und Tuifly ab

Air Berlin überlässt das Urlaubergeschäft dem Airline-Verbund und verabschiedet sich im Frühjahr von Mallorca. Stattdessen werden nun Niki und Tuifly die Balearen-Insel …
Air-Berlin gibt Flüge nach Mallorca an Niki und Tuifly ab

Darum sollten Urlauber jetzt in die Berge reisen

Draußen bewegen statt auf dem Sofa lümmeln: Warum ein Aktiv-Urlaub jetzt besser ist als ein Strandurlaub, das verrät Ihnen die Redaktion.
Darum sollten Urlauber jetzt in die Berge reisen

Kommentare