+
Tunesien-Urlauber können zwar den Tag am Strand verbringen. Ab 22.00 sollten sie jedoch im Hotel bleiben. Denn in dem Land besteht derzeit eine Ausgangssperre. 

Sicherheitshinweise

Touristen in Tunesien dürfen Hotel nachts nicht verlassen

Aufgrund tagelanger Unruhen herrscht in Tunesien eine Ausgangssperre. Daher müssen auch Urlauber nachts in ihrer Unterkunft bleiben. Nähere Hinweise gibt das Auswärtige Amt.

Berlin - In Tunesien müssen sich auch Urlauber an die derzeitige Ausgangssperre halten. Diese gilt aktuell von 22.00 bis 5.00 Uhr, erklärt das Auswärtige Amt.

In dieser Zeit dürfen Touristen ihr Hotel nicht verlassen. Transfers vom und zum Flughafen sind nach Angaben des tunesischen Fremdenverkehrsamtes aber möglich. Tunesien hatte die nächtliche Ausgangssperre Ende vergangener Woche verhängt, nachdem es in mehreren Städten zu sozialen Unruhen gekommen war.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Flüchtlingskrise, Terror, ein zunehmend autokratischer Präsident Erdogan in der Türkei: Die Weltpolitik bewegt die Menschen, der Ton ist scharf geworden. Bleibt der …
Ferienziele: Wie politisch ist der Urlauber?

Preisminderung: Nicht die gebuchte Kabine bekommen

Erhält ein Gast auf einer Kreuzfahrt nicht die Kabine, die er gebucht hat, liegt ein Reisemangel vor. Dieser kann eine Preisminderung rechtfertigen - sogar dann, wenn …
Preisminderung: Nicht die gebuchte Kabine bekommen

Wegen Zika: Schwangere sollten Singapur meiden

In Singapur traten nun auch Fälle von Zika-Infektionen auf - das vermeldet das Auswärtige Amt in Berlin. Schwangere sollten es daher vermeiden, in den Stadtstaat zu …
Wegen Zika: Schwangere sollten Singapur meiden

Airline-News: Mehr Freigepäck und weniger Kerosin

Größeren Spielraum für Gepäck haben Passagiere mit der pazifischen Airline Cathay. Weniger Kerosinverbrauch pro Kopf messen deutsche Airlines. Und El Al erweitert sein …
Airline-News: Mehr Freigepäck und weniger Kerosin

Kommentare