+
Hoch hinaus und flott hinab: Theresa absolvierte im Pillerseetal ein anspruchsvolles Sportprogramm.

Kinderreporter in Österreich

Tirol taugt uns!

Wie familientauglich ist Tirol? Das sollten unsere drei Kinderreporter herausfinden, die am Beginn der Sommerferien in unserem Auftrag in dem österreichischen Bundesland waren.

Um herauszufinden, ob es dort für alle Interessen das Passende gibt, hatte sich das Trio auf die Themenbereiche Sport, Essen und Genuss sowie Natur aufgeteilt. Hier nun die Berichte von Theresa, Simon und Teresa.

Theresa Mürnseer (11 Jahre) aus Lenggries war für uns zum Thema Sport im Pillerseetal.

Wer wir sind

Bei der Reise waren mein Bruder Benedikt (5 Jahre) und meine Eltern dabei.

Wo wir Urlaub machen

Türkei, Kärnten, Italien (Gardasee, Levicosee) – meistens Campingurlaub.

Was mir im Urlaub sehr wichtig ist 

Dass alle nett sind und man viel unternehmen kann. Auch ist mir wichtig, dass man baden und gut Essen kann!

Ist die Region Pillerseetal ein Ziel für Kinder?

Auf jeden Fall! Es gibt sehr viele Angebote wie Baden, Klettern, Radfahren, Reiten, einen Freizeitpark, Sommerrodelbahn, usw. Es gibt auch eine Kinderbetreuung im Tatzi-Club, wo jeden Tag ein anderes Programm geboten wird.

Was wir unternommen haben

Theresa beim Fahrtechnikkurs. Hier gab‘s Tipps fürs richtige Mountainbikefahren.

Wir waren an einem Klettersteig am Wiesensee. Dort kletterten wir unter der Anleitung von unserem Guide Flori. Ich wusste nicht, dass Klettern so viel Spaß machen kann! Dann besuchten wir noch den Familienpark in St. Ulrich mit Österreichs größter Achterbahn, einer Wildwasserbahn und noch viel mehr. Radfahren stand auch auf dem Programm: Ich bekam einen Fahrtechnikkurs mit Tipps fürs richtige Mountainbikefahren. Meine Eltern und mein Bruder fuhren derweil mit dem E-Bike.

Außerdem sind wir mit der Bergbahn Fieberbrunn rauf zu Timoks Alm gefahren. Dort fuhren wir mit einer super Rodelbahn, waren im Waldseilgarten und spionierten im Abenteuerpfad das Geheimnis der Wilderer aus. Zur Steinplatte sind wir auch mit der Bergbahn raufgefahren. Dort erfuhren wir viel über Dinos und Fossilien. Auch das Seeleuchten am Pillersee mit Feuerwerk war ein tolles Erlebnis.

Was mir besonders gut gefallen hat

Ich finde die verschiedenen Bademöglichkeiten super: den Pillersee (etwas kalt), den Lauchsee (warmer Moorsee) oder das Aubad in Fieberbrunn (Hallenbad). Aber auch die Berge haben mich fasziniert.

Ist der Flörlhof, in dem ihr untergebracht wart, als Unterkunft für Familien geeignet?

Ja, absolut! Die Familie Grander ist sehr kinderfreundlich. Es gibt ein Trampolin, eine Rutsche und eine Schaukel. Im Keller ist ein Spielzimmer mit Kicker. Vor dem Haus ist eine große Wiese zum Rumtoben. Auch die Zimmer haben mir gut gefallen und das Frühstück war sehr lecker. Am Abend haben wir immer im Gasthof Kapell’n gut gegessen. In der Nähe des Flörlhofs ist ein Bahnhof, also könnte man auch mit dem Zug hinreisen.

Was mir nicht gefiel

Dazu fällt mir nichts ein.

Ob wir noch mal hinfahren würden?

Ja, in diesem Winter wollen wir für ein Wochenende zum Skifahren hinfahren.

So schmeckte es Simon in Serfaus-Fiss-Ladis

Teresa auf Natur-Tour rund um Kufstein

Family Tirol – Das steckt dahinter

In dieser Kooperation haben sich 24 ­Hotels und zehn Familiendörfer zusammengeschlossen, die qualitätsgeprüften Urlaub und kostenloses Kinderprogramm anbieten. Alle Häuser sind mit allem ausgestattet, was eine Familie ­benötigt – vom Babypaket über den Kinderstuhl bis zum Kinderwagen. Ausstattung und Einrichtungen sind zudem ­sicherheitsgeprüft. Weitere Infos zu ­Family Tirol unter Tel. 00 43/512/727 20 oder unter www.tirol.at/familie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hapag-Lloyd Cruises: Zwei neue Expeditionsschiffe

Eine Kreuzfahrt in der Arktis oder Antarktis ist für viele Urlauber eine echte Once-in-a-lifetime-Reise. Die Reederei Hapag-Lloyd Cruises hat nun zwei neue Schiffe für …
Hapag-Lloyd Cruises: Zwei neue Expeditionsschiffe

China-Visum: Alter Reisepass manchmal notwendig

Wer zeitnah nach China einreisen möchte, muss mit größeren Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Anlass dafür ist der nächste G20-Gipfel, der Anfang September in Hangzhou …
China-Visum: Alter Reisepass manchmal notwendig

Wieder möglich: Pauschalreisen nach Scharm el Scheich

Mit den Airlines kehren die Reiseanbieter zurück: Knapp ein Jahr nach der Streichung der Direktflüge von Deutschland nach Scharm el Scheich ist es nun bald wieder …
Wieder möglich: Pauschalreisen nach Scharm el Scheich

20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Die Saarschleife gilt als Wahrzeichen des Saarlandes. Jetzt können Kletterer sie neu in den Blick nehmen: von dem frisch eröffneten Baumwipfelpfad oberhalb eines …
20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Kommentare