+
Auf Usedom fand der Künstler Lyonel Feininger Motive für seine Bilder.

Usedom: Auf den Spuren Lyonel Feiningers

Wolken, Schiffe, Dünen, das weite Meer und alte Backsteindome - Motive auf Usdeom die den Bauhaus Künstler Lyonel Feininger zu seinen Werken inspirierten. Ein Radweg führt an seine Malorte.

Lyonel Feininger (1871 bis 1956) kam viele Sommer nach Pommern. Ab 1908 erkor er den vornehmen Badeort Heringsdorf auf Usedom zu seiner Sommer-Residenz.

Maler Lyonel Feininger
(1871 bis 1956)

Der in New York als Sohn deutscher Eltern geborene Künster war von 1919 bis 1932 am Bauhaus tätig, kehrte aber nach Hitlers Machtergreifung in sein Geburtsland zurück.
Feiniger starb am 13. Januar 1956 in New York.

Quellen der Inspiration des Malers Lyonel Feininger können Radfahrer entdecken.
Die Malorte des Künstlers sind für Radler in der „Lyonel-Feininger-Tour“ aufbereitet.
Die Route führt über Mellenthin, Balm, Neppermin, Benz, Sallenthin, Bansin, Heringsdorf, Ahlbeck, Swinemünde, Zirchow, Korswandt, Gothen und Neuhof.

Lyonel Feininger (1871 bis 1956)

Insgesamt gibt es auf dem cirka 56 km langen Rundweg über 40 Stationen – Orte, an den Lyonel Feininger gemalt hat.
Von Heringsdorf oder Benz aus erkundete Feininger zwischen 1908 und 1918 die Insel auf Motivsuche und hinterließ seine künstlerischen Spuren.

In Neppermin beispielsweise entstanden seine „Natur-Notizen“, Zeichnungen, die oft Ausgangspunkte für Gemälde wurden. Das Motiv des Benzer Kirchturms brachte der Künstler 1955 in New York auf Papier, und auch eine Zeichnung der Benzer Holländerwindmühle, heute im Besitz der Familie Rockefeller, entstand. Seit diesem Frühjahr ist der Feininger Radweg einheitlich ausgeschildert, und die einzelnen Malorte sind mit Bronze- beziehungsweise Messingplatten markiert.

Mellenthin
•Kirche aus dem 14. Jahrhundert
•Wasserschloss aus der Hochrenaissance Balm
•Dorfplatz mit dem "Wanderzirkus"
Neppermin
•Weg nach Benz
•Hafen von "Peppermint"
•interessante Dorfstraßen-Ansichten mit Vagabunden und Landarbeitern
•"sterbende" Bockwindmühlen
•alte, heute abgerissene Scheune Benz
•St.-Petrikirche als immer wiederkehrendes Bildmotiv in verschiedensten Techniken
•historische Holländer-Windmühle
•Scheunen in jährlicher Wiederkehr
•Kirchhofsmauer Sallenthin
•Häuser der historischen Dorfstraße, mehrfach in verschiedenen Techniken ausgeführt Bansin
•Windmühle, vom Ufer des Gothensees aus gezeichnet Heringsdorf
•Strandszenen mit dem Flair der damaligen Bademode
•Landungssteg
•Promenade
•Villa Oppenheim und der Bahnhof als mehrfach wiederkehrendes Motiv Ahlbeck
•Strand
•Häuser und Kirche Swinemünde
•Mole
•Fischer
•historische Bake in Form einer Mühle
•Leuchtturm
•Rathaus (heute Museum)
•im Krieg zerstörte Stadtmühle Zirchow
•spätgotische Jacobi-Kirche aus dem 13. Jahrhundert als wiederholt verwendetes Bildmotiv in verschiedenen Techniken
•Häuser in der alten Dorfstraße Korswandt
•Dorfstraße
•Häuser als Notizen von "unterwegs" Gothen
•Gehöfte und Gutshaus
•Speicher mit Rundbogenfenstern in Verbindung mit dem Namen des Ortes zum abstrakten Ölbild "Gothen" verarbeitet. Heute nicht mehr existent Neuhof
•Eisenbahnbrücke über den Sackkanal, oft aufgegriffenes Motiv

INFOS ZUM REISEZIEL USEDOM

Holländische Mühle in Benz auf Usedom

REISEZIEL: Usedom liegt in der Ostsee vor dem Stettiner Haff. Die Insel ist 445 Quadratkilometer groß, wobei ein Sechstel davon mit dem Seebad Swinemünde zum polnischen Staatsgebiet gehört. Mit durchschnittlich 1900 Sonnenstunden pro Jahr gilt Usedom als einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands.

REISETYP: Beileibe nicht nur für Senioren geeignet. Auch junge Familien und alle, die einfach mal ausspannen wollen, sind auf Usedom genau richtig. Der Sandstrand ist breit, die See ruhig – und wer nicht gerade in der Hauptsaison hinfährt, hat allen Platz der Welt.

INFOS ZUM RADWEG:  Informationen zum Künstler-Radweg sind zu finden unter www.feininger.usedom.de.

Kunst-Kabinett Usedom: Neben der Dorfkirche, 17429 Benz, Telefon 0049 (0) 38379/20184 im Internet: www.kunstkabinett.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pauschalreisen: Stornierung kann teuer werden

Pauschalreisen sind in Deutschland ein Milliardenmarkt - fast die Hälfte aller gebuchten Reisen sind sogenannte Veranstalterreisen. Doch einmal gebucht, lassen sich …
Pauschalreisen: Stornierung kann teuer werden

Am Wochenende: Viele Staus durch Urlaubsende

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: In einigen Bundesländern enden die Sommerferien. Deshalb sind auf Autobahnen Staus vorprogrammiert.
Am Wochenende: Viele Staus durch Urlaubsende

Nach dem Erdbeben: Was Italien-Urlauber wissen müssen

Nach dem Erdbeben in Italien sind ganze Ortschaften zerstört. Das Unglück forderte zahlreiche Menschenleben. Gerade im Sommer ist das Land ein beliebtes Reiseziel. …
Nach dem Erdbeben: Was Italien-Urlauber wissen müssen

Wassertemperaturen: Baden in Deutschland kaum möglich

Eine Woche vor Beginn des meteorologischen Herbstes am 1. September zeigt der Sommer noch mal, wie schön Sonne und blauer Himmel sein können. Das Wasser in Nord- und …
Wassertemperaturen: Baden in Deutschland kaum möglich

Kommentare