Das Müllertal bei Echternach in der Kleinen Luxemburger Schweiz ist ein uriger Ort - eine Wanderung mit Kindern wird zum Ausflug in eine Zauberwelt. Foto: ONT/Thomas Stankiewicz
1 von 10
Das Müllertal bei Echternach in der Kleinen Luxemburger Schweiz ist ein uriger Ort - eine Wanderung mit Kindern wird zum Ausflug in eine Zauberwelt. Foto: ONT/Thomas Stankiewicz
Ungläubige Blicke von Yara und Karim: Auf Kinder wirkt die Landschaft der Kleinen Luxemburger Schweiz wie eine Märchenwelt. Foto: Deike Uhtenwoldt
2 von 10
Ungläubige Blicke von Yara und Karim: Auf Kinder wirkt die Landschaft der Kleinen Luxemburger Schweiz wie eine Märchenwelt. Foto: Deike Uhtenwoldt
Die riesigen Sandsteinfelsen in der Region Müllerthal sind für Kinder wie ein großer Abenteuerspielplatz. Foto: Deike Uhtenwoldt
3 von 10
Die riesigen Sandsteinfelsen in der Region Müllerthal sind für Kinder wie ein großer Abenteuerspielplatz. Foto: Deike Uhtenwoldt
Ohne sichernde Hand geht es nicht: Im Müllerthal gibt es ganz schön hohe Felsen am Wegesrand. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
4 von 10
Ohne sichernde Hand geht es nicht: Im Müllerthal gibt es ganz schön hohe Felsen am Wegesrand. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
Ein bisschen Hilfe bei den Felsstufen brauchen Kinder schon. Denn in der Region Müllerthal ist das Gelände oft wild und ursprünglich. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
5 von 10
Ein bisschen Hilfe bei den Felsstufen brauchen Kinder schon. Denn in der Region Müllerthal ist das Gelände oft wild und ursprünglich. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
In der Heringer Millen können Besucher die aufwendig restaurierte Mühle besichtigen. Heute ist dort zudem das Tourist-Center untergebracht. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
6 von 10
In der Heringer Millen können Besucher die aufwendig restaurierte Mühle besichtigen. Heute ist dort zudem das Tourist-Center untergebracht. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
Getreide mahlen und Brot backen - das können Kinder in der Heringer Millen lernen. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
7 von 10
Getreide mahlen und Brot backen - das können Kinder in der Heringer Millen lernen. Foto: ORT MPSL/Thomas Bichler
Quer durch das Felsenlabyrinth: Der Müllerthal Trail ist ein Wanderweg der besonderen Art. Foto: ONT/Joelle Mathias
8 von 10
Quer durch das Felsenlabyrinth: Der Müllerthal Trail ist ein Wanderweg der besonderen Art. Foto: ONT/Joelle Mathias

Versteckspiel mit Kindern: Die Kleine Luxemburger Schweiz

Wasser, weite Aussicht, eine Welt der Fantasie: Die Kleine Luxemburger Schweiz ist auf Sandstein gebaut. Wasser und Wind haben eine Märchenwelt aus Höhlen, Schluchten und Plateaus geformt. Ein idealer Abenteuer-Spielplatz nicht nur für Kinder.

Berdorf (dpa/tmn) - Yara hat keine Lust mehr. Sie will keinen Schritt mehr gehen. Ihre Mutter setzt sich unter einen Felsvorsprung und verteilt erst einmal Kekse. Karim versteckt sich hinter dem Fels.

Als Yara nach ihrem Bruder fragt, antwortet der mit verstellter Stimme wie aus dem Innern der Erde: "Hier bei den Räubern!" Schon springt Yara auf und sucht nach ihm - und die Pause ist schon wieder vorbei, hier in der Märchenwelt der Kleinen Luxemburger Schweiz mit ihren urigen Sandsteinfelsen.

Eins eint die Geschwister: die Abneigung gegen das Wandern. Auf der Teufelsinsel interessiert sich Karim jedenfalls nicht für den schönen Blick hinunter auf die Schwarze Ernz. Lieber turnt er auf dem Brückengeländer. Yara sammelt Moose. Als sie beim Weitergehen noch eine Kröte entdeckt, scheint der Tag doch noch gerettet zu sein.

Robi Baden ist der Meinung, dass die Region Müllerthal ideal für Familien ist. Er sagt das nicht ohne Eigennutz, er ist Leiter des Tourist-Centers Heringer Millen. Die Mühle im Herzen der Kleinen Luxemburger Schweiz ist eine von rund 80, die hier früher Getreide, Öl oder Tuch bearbeiteten. Auch wenn einige davon inzwischen verschwunden sind, ihre Betreiber sind nach wie vor namensgebend. Robi Baden ist so etwas wie der Aushänge-Müller. Seit er eine halbverfallene Wassermühle aus dem 17. Jahrhundert restauriert hat, fungiert er in der Saison außerdem als Animateur und Gästeführer.

Folgt man der Schwarzen Ernz von der Heringer Mühle auf dem Wanderweg Mullerthal Trail, stößt man nach ein paar Stufen abwärts auf einen malerischen Wasserfall, den Schiessentümpel, mit drei Kaskaden vor einer grün bewachsenen Steinbrücke. "Das ist unser beliebtestes Fotomotiv überhaupt", sagt Baden. Doch den Kindern ist das schnuppe. Auf dem Weg Richtung Consdorf tragen die Felsen sagenumwobene Namen wie Goldkaul oder Goldfralay und tragen oft Koboldbärte aus Moosen.

"Die Gesellschaft hat sich stark verändert, wir müssen die Kinder auch mal von den Bildschirmen losreißen", sagt Förster Theo Moulin und zeigt die Nisthilfe, die Kinder im Wald von Berdorf aufgestellt haben. Die kleine Yara kann mit solchen Einwänden nichts anfangen und protestiert: Sie stampft mit den Füßen und zählt mit ausgestreckten Fingern in der Luft die Kilometer auf, die sie schon hinter sich hat. Jetzt hilft nur noch eins: eine rustikale Brotzeit.

Region Mullerthal (D/Eng/F/NL)

Touristencenter Heringer Millen (D/Eng/F/NL)

Reiseziel: Die Region Müllerthal wird auch Kleine Luxemburgische Schweiz genannt und schließt an die deutsche Südeifel an. Bekannt ist sie für ihre Sandsteinformationen. Der Mullerthal Trail, der auf rund 112 Kilometern um die Region führt, lässt sich in einzelnen Etappen erwandern. In der Heringer Millen kann man regionale Produkte erwerben, ein Mühlenmuseum besuchen, einkehren und Ausrüstung leihen.

Informationen: Touristcenter Heringer Millen, geöffnet von April bis November jeweils mittwochs bis sonntags von 9.30 bis 16.30 Uhr. Von Juni bis September täglich geöffnet. 1, Rue des Moulins, L-6245 Mullerthal

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Dem Himmel etwas näher: Genusswanderung im Berner Oberland

Die Touristenmassen zieht es in Grindelwald zum Jungfraujoch. Dabei bietet der Ort zahlreiche schöne Wanderwege. Vorbei geht es an Gletscherbars, die ihren Namen nicht …
Dem Himmel etwas näher: Genusswanderung im Berner Oberland

Limone am Gardasee: Wo Ora Zitronen in die Welt trug

Zitrusfrüchte waren einst der Exportschlager des Örtchens Limone am Gardasee. Dank eines besonderen Windes, der Ora, gelangten sie bis an die kaiserlichen Höfe in Wien …
Limone am Gardasee: Wo Ora Zitronen in die Welt trug

Diamanten liegen im Feld: Die Spur des Glitzerns in Arkansas

Zwischen Kuhweiden und Maisfeldern im Südwesten von Arkansas liegt das große Glück - wenn man es findet. Der "Crater of Diamonds"-Park ist nach Betreiberangaben das …
Diamanten liegen im Feld: Die Spur des Glitzerns in Arkansas

Touristen in der Türkei: Weit weg vom Traumurlaub

Die, die da sind, sind entspannt. Doch viele Urlauber sind gar nicht erst an die türkische Riviera gekommen. Nach dem Putschversuch und der Verhängung des …
Touristen in der Türkei: Weit weg vom Traumurlaub

Kommentare