+
Wie wird der Sommer 2014?

Ein Ausblick

Wie wird der Sommer 2014?

Urlaub schon geplant? Wie wird der Sommer 2014 -  Fragen an den touristischen Geschäftsführer der TUI Oliver Dörschuck.

Herr Dörschuck, werden im Sommer 2014 die Preise für Urlaubsreisen steigen?

Dr. Oliver Dörschuk, TUI Deutschland

Das wird immer schwerer vorherzusehen. Die Preise werden immer stärker von der Nachfrage bestimmt und variieren auch während der Saison. Eine seriöse Aussage zu den Entwicklungen aller Preise lässt sich daher nur schwer treffen. Wenn wir nur die Katalogpreise betrachten wird es wahrscheinlich einen leichten Anstieg geben, aber er liegt auf alle Fälle unter der Inflationsrate. Am günstigsten werden die Preise sicher wieder für die Frühbucher sein.

Gibt es Zielgebiete, von denen man schon heute weiß, dass sie 2014 spürbar teuerer werden?

Allgemein gilt: Unsere Preise hängen von den Konditionen ab, zu denen wir die Hotels in den Zielgebieten einkaufen können. Was mir aktuell an Einkaufsergebnissen vorliegt, stimmt mich zuversichtlich, dass die Hoteliers – zumindest bei uns – Maß gehalten haben. Wir haben mit unserer europäischen Aufstellung eine gute Verhandlungsposition gegenüber den Hoteliers und Fluggesellschaften. Zudem wohnen rund 70 Prozent unserer Kunden in Hotels, die es nur bei der TUI zu buchen gibt. Dort können wir die Preisentwicklung von Haus aus beeinflussen bzw. deckeln.

Wie geht es weiter mit dem Urlaubsland Ägypten?

Ich hoffe, dass sich das Land bald von der politischen Krise erholt und dass die Urlauber endgültig zurückkehren können. Ägypten bietet so viel und liegt bei der Gästezufriedenheit ganz vorn. Ich bin zuversichtlich. Das Land ist krisenerprobt, und unsere eigenen Häuser haben die Zwangspause während der letzten Wochen für Renovierungen und Schönheitsreparaturen genutzt. Das kommt letztendlich den Urlaubern zugute, wenn sie zurückkehren. Sie werden noch zufriedener sein.

Welche Länder, meinen Sie, haben 2014 die meisten Zuwächse bei den Urlaubsbuchungen?

Ich habe den Eindruck, der Trend geht abweichend vom Mainstream zu den kleineren Zielgebieten. Dalaman in der Türkei, Kos und Rhodos in Griechenland, Menorca und Ibiza auf den Balearen.

Was hat Dalaman, was die großen Urlaubszentren an der Türkischen Riviera nicht haben?

Eine traumhafte Lage an der Türkischen Ägäis. Man kann dort einen Strandurlaub ideal mit einer sogenannten Blauen Reise per Motorsegler entlang der Küste verbinden. Wir haben dort sehr viele Konzepthotels wie die Clubs Robinson und Magic Life, Puravida oder Viverde und können somit jede Zielgruppe ganz individuell nach ihren Bedürfnissen ansprechen.

In welchem ihrer Zielgruppen-konzepte steigt die Nachfrage am meisten?

Bei den Lifestyle-orientierten Hotels wie den Puravida Resorts.

Sind für 2014 neue Hotelkonzepte geplant?

Ja, zum Beispiel wird es 2014 erstmals die Suneo-Clubs bei unserer Veranstaltermarke 1-2-Fly geben. Sie liegen im Drei-Sterne-Bereich, sind preisgünstiger und ganz in hellen Farben und modernem Design gehalten.

Interview: Christine Hinkofer

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hapag-Lloyd Cruises: Zwei neue Expeditionsschiffe

Eine Kreuzfahrt in der Arktis oder Antarktis ist für viele Urlauber eine echte Once-in-a-lifetime-Reise. Die Reederei Hapag-Lloyd Cruises hat nun zwei neue Schiffe für …
Hapag-Lloyd Cruises: Zwei neue Expeditionsschiffe

China-Visum: Alter Reisepass manchmal notwendig

Wer zeitnah nach China einreisen möchte, muss mit größeren Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Anlass dafür ist der nächste G20-Gipfel, der Anfang September in Hangzhou …
China-Visum: Alter Reisepass manchmal notwendig

Wieder möglich: Pauschalreisen nach Scharm el Scheich

Mit den Airlines kehren die Reiseanbieter zurück: Knapp ein Jahr nach der Streichung der Direktflüge von Deutschland nach Scharm el Scheich ist es nun bald wieder …
Wieder möglich: Pauschalreisen nach Scharm el Scheich

20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Die Saarschleife gilt als Wahrzeichen des Saarlandes. Jetzt können Kletterer sie neu in den Blick nehmen: von dem frisch eröffneten Baumwipfelpfad oberhalb eines …
20 Meter über dem Boden: Neuer Baumwipfelpfad an der Saar

Kommentare