Viele Schiffe haben heute Bewegungsstabilisatoren. Das verkleinert den Effekt der Meereswogen. Auf die Seekrankheit haben aber weitere Faktoren Einfluss. Foto: Hilke Segbers
+
Viele Schiffe haben heute Bewegungsstabilisatoren. Das verkleinert den Effekt der Meereswogen. Auf die Seekrankheit haben aber weitere Faktoren Einfluss.

Und was hilft dagegen?

Wo wird man auf dem Schiff schneller seekrank?

Vorne, hinten oder in der Mitte? Das fragen sich viele Reisende, die zur Seekrankheit neigen und nicht wissen, wo sie sich auf dem Schiff am besten aufhalten sollten.

Eine gängige Meinung beim Thema Seekrankheit lautet: Vorne und hinten auf dem Schiff wird man schneller seekrank als in der Mitte. Aber stimmt das eigentlich?

Generell schon. Die Wellenbewegungen fallen vorne und hinten auf dem Schiff etwas stärker aus als in der Mitte. Der Effekt sei ähnlich wie bei einer Wippe, erklärt Martin Dirksen-Fischer, Leiter des Hafenärztlichen Dienstes in Hamburg.

Aber: Heute haben viele Schiffe Bewegungsstabilisatoren. Die Meereswogen haben so normalerweise keinen allzu großen Effekt mehr. Außerdem haben weitere Faktoren Einfluss darauf, ob jemand seekrank wird - zum Beispiel die Ernährung. Wer sich an Bord gesund ernährt und so insgesamt über eine stabile Grundverfassung verfügt, sei schon einmal weniger anfällig für die Seekrankheit, erklärt der Experte.

Seekrank wird man, weil das Gehirn eine andere Mitteilung erhalte als der Körper: Der Passagier sieht etwas anderes, als er fühlt. Es kann dann schon helfen, den Horizont zu betrachten. Das bringt die Bewegungen des Schiffes wieder mit den anderen Sinneseindrücken in Einklang.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Wer von einem norwegischen Flughafen startet, muss ab dem 1. Juni eine Steuer für Fluggäste bezahlen. Für Kinder unter zwei und Transit-Passagiere gelten aber …
Reisen in Norwegen: Neue Steuer für Flugreisende

Fliegen nach Varna und Kapstadt: Neues von den Airlines

Ans Schwarze Meer ins bulgarische Varna kann man nun direkt ab Paderborn fliegen. Lufthansa steuert Kapstadt ab Frankfurt wieder nonstop an und hat außerdem Flüge nach …
Fliegen nach Varna und Kapstadt: Neues von den Airlines

Gepäckvorgaben aufgehoben: Wieder nach Scharm el Scheich?

Urlauber dürfen bald wieder an die Strände Ägyptens: Nach dem Bombenanschlag auf einen Ferienflieger aus Scharm el Scheich gibt es nun keine Gepäckvorgaben mehr. Dies …
Gepäckvorgaben aufgehoben: Wieder nach Scharm el Scheich?

Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. …
Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

Kommentare