+
In der Millionenstadt New York (USA) soll es bald das schnellste und größte WLAN Netz der Welt geben.

Wifi-Netz für alle

New York plant kostenloses WLAN

"Think Big" ist ein Motto das die Millionenstadt New York vorantreibt. Jetzt können in der Metropole Smartphone-Besitzer ab nächstem Jahr über eine kostenlose Drahtlosverbindung im Internet surfen.

Die US-Metropole bekomme das "schnellste und größte städtische Wifi-Netz der Welt", sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag.

In allen fünf Stadtteilen sollen demnach ab 2015 bis zu 10.000 Säulen aufgestellt werden, in deren Umkreis von bis zu 45 Metern Passanten rund um die Uhr kostenlos Zugang zum Internet erhalten.

Nach Angaben de Blasios können an den Internetsäulen auch Handys und Tablets aufgeladen werden. Die Terminals sollen die Telefonzellen ersetzen: So sind neben Notrufen auch Inlandsgespräche über sie kostenlos möglich.

Das Projekt namens "LinkNYC" muss noch von einem Ausschuss der Stadt genehmigt werden. Dem Bürgermeister zufolge soll das Wifi-Netz keine Kosten für den Steuerzahler verursachen. Finanziert werde es über Werbung. De Blasio rechnete damit, dass so innerhalb von zwölf Jahren 500 Millionen Dollar eingenommen werden und bis zu 150 neue Jobs entstehen. In zahlreichen New Yorker Parks gibt es bereits heute drahtloses Internet, ebenso im Stadtviertel Chelsea.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Sie kommen zu Hunderten, schieben sich wenige Stunden durch historische Altstädte und ziehen dann wieder ab: Die steigende Zahl an Flusskreuzfahrt-Touristen sorgt …
Flusskreuzfahrten boomen - Die Schattenseite des Erfolgs

Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Wer sich derzeit an der Ägäis aufhält, sollte vorerst keine Fahrten mit der Fähre planen. Denn die Fähren werden bis Sonntag nicht ablegen. Grund ist ein Streik der …
Kein Fährverkehr in der Ägäis am Freitag und Samstag

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Am Samstag werden die ersten Skilifte und -pisten in Sachsen in Betrieb genommen. Kunstschnee macht es möglich. Doch der Deutsche Wetterdienst verspricht auch gute …
Im Erzgebirge startet die Skisaison

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner Gropius-Bau beschäftig sich …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Kommentare