+
Michi Schütz hat den Titel noch nicht abgeschrieben.

Freising hat Titel noch nicht abgeschrieben

SE Freising - Erst drei Spiele sind in der Fußball-Landesliga nach der Winterpause absolviert, und schon sehen nicht Wenige eine Vorentscheidung im Titelkampf.

Ein Kommentar zur Situation von Arthur Viol

Der SEF hat nach der Heimniederlage am vergangenen Samstag auf den Konkurrenten aus Garching sieben Punkte Rückstand. Zuviel, um noch einmal um Platz eins eingreifen zu können? Mitnichten, glaubt SEF-Coach Michi Schütz. Recht hat er. Abgerechnet wird schließlich Ende Mai, und bis dahin sind noch zehn Partien zu absolvieren.

Wollen die Domstädter mitmischen, dann sind sie allerdings am Osterwochenende unter gewaltigem Zugzwang. Und die beiden Partien haben es in sich. Erst das emotionalste Spiel der Saison, das Derby in Eching, dann ein Nachholspiel beim FC Passau, der ebenfalls noch Lunte riecht, zumindest im Kampf um Platz zwei, der zu den Aufstiegsspielen in die Bayernliga berechtigt.

Aufstieg hin oder her. Es gibt Stimmen in der Savoyer Au, die bezweifeln, ob die Freisinger eine Bayernliga stemmen können. Vor allem aus wirtschaftlicher Sicht. Nun, von der Länge der Anfahrtswege wird sich nicht so viel ändern. Interessant wird zu beobachten sein, ob die Spieler den erhöhten Aufwand weiterhin mittragen.

Quelle: fussball-vorort.de

Meistgelesene Artikel

Musa Kapar zurück bei der SE Freising

SE Freising – Kleine Veränderungen gab es in der Winterpause im Kader des Fußball-Landesligisten SE Freising. Unter dem Strich stehen drei Abgänge zu Buche, zwei Spieler …
Musa Kapar zurück bei der SE Freising

Scheck für die Familie: BFV steht Radlmaiers bei

SVA Palzing - Über 350 Fußballer und Freunde besuchten am Samstag das Gedächtnisturnier des SVA Palzing für den im vergangenen August tödlich verunglückten Christian …
Scheck für die Familie: BFV steht Radlmaiers bei