Lohhof will unbedingt hoch

Lohhof - Zur Winterpause steht der SV Lohhof an der Tabellenspitze der Kreisliga München 1.

Trainer Leo Höfner und sein Team wollen den Aufstieg schaffen und bereiten sich gewissenhaft auf die Rückrunde vor. „Alle sind motiviert und die Trainingsbeteiligung ist auch sehr gut“, sagt Höfner. „Es ist eine gewisse Euphorie zu spüren.“

Der Kader ist nach Meinung der Verantwortlichen stark genug um den Aufstieg zu packen, deshalb gibt es keine Neuzugänge zu vermelden. Mit Misandro Salgado wurde lediglich ein Eigengewächs aus der zweiten Mannschaft in den Kader aufgenommen. Tobias Schmücking (beruflich nach Hannover) und Ersatztorhüter Uli Horn haben den Verein verlassen. „Wir sind noch lange nicht durch, ein hartes Stück Arbeit liegt vor uns.“

Quelle: fussball-vorort.de

Meistgelesene Artikel

„Drei Siege ab jetzt und der Rest ist uns wurscht.“

Hätte es die Niederlage der Vorwoche nicht gegeben, dann hätte der VfR Garching schon diese Woche einen ersten Matchball auf den direkten Regionalligaaufstieg gehabt. …
„Drei Siege ab jetzt und der Rest ist uns wurscht.“

Mentaler Kraftakt für FCU

Das Spiel eins nach dem beendeten Regionalliga-Traum wird vor allem mental ein Kraftakt. Diese Woche bekam der FC Unterföhring vom Bayerischen Fußball-Verband die …
Mentaler Kraftakt für FCU

Zwei entscheidende Partien

Für Sebastian Paul ist die Sache klar: „In den nächsten zwei Spielen entscheidet sich, wer’s in die Relegation schafft“, glaubt der Abwehrchef des SV Heimstetten.
Zwei entscheidende Partien

ASV will den Liga-Primus ärgern

Unter Druck stehen beim Gastspiel des ASV Dachau in Ismaning die Hausherren. Der Landesliga-Tabellenführer darf sich gegen die Stadtwälder keinen Ausrutscher erlauben.
ASV will den Liga-Primus ärgern

Kommentare