+
Tobias Gürtner (21), Dominik Putzke (27, beide Abwehr) und Victor Carr (24, Sturm) verlassen Heimstetten.

Noch keine Neuzugänge in Sicht

Drei Spieler verlassen Heimstetten im Winter

SV Heimstetten - Neben dem Tabellen-Zweiten aus Buchbach ist der Aufsteiger aus dem Kirchheimer Ortsteil zweifelsfrei die positive Überraschung der Liga. Nur drei Niederlagen musste Rainer Elfingers (46) Team im bisherigen Saisonverlauf hinnehmen.

Dennoch laute „das Ziel weiter ganz klar Klassenerhalt, bis wir 45 Punkte haben“, betont Manager Michael Matejka. Dazu fehlen noch elf Punkte. Ein Einbruch, der das bislang so stabile Heimstettener Gefüge tatsächlich noch einmal in Nöte bringen könnte, scheint derzeit schlicht nicht vorstellbar.

Selbst ohne Tobias Gürtner (21), Dominik Putzke (27, beide Abwehr) und Victor Carr (24, Sturm), die den Verein im Winter verlassen, ohnehin jedoch über den Status des Ergänzungsspielers nicht hinausgekommen waren. In Sachen Neuzugängen hat sich dagegen noch nichts getan: "Wir werden aber auch nicht viel machen im Winter", sagt Heimstetten Manager Michael Matejka.

Quelle: fussball-vorort.de

Meistgelesene Artikel

Neufahrn muss gewinnen

FC Neufahrn - Ausgerechnet am letzten Spieltag sind die Neufahrner spielfrei. Dem FC hilft eigentlich nur ein Sieg, wenn überhaupt.
Neufahrn muss gewinnen

Arzberger: Der verlorene Sohn kehrt zurück

FC Ismaning - Keine 48 Stunden nach dem Aufstieg des FC Ismaning in die Bayernliga wurde mit Gerrit Arzberger vom Bayernligameister VfR Garching ein Transferkracher …
Arzberger: Der verlorene Sohn kehrt zurück

Weber plant die Regionalliga-Vorbereitung

VfR Garching - Die erfolgreiche „Mission Regionalliga-Rückkehr“ ist gewiss der größte Triumph der Garchinger Vereinshistorie.
Weber plant die Regionalliga-Vorbereitung

„Diese zwei Jahre waren so verdammt schwer“

Eigentlich sollte der von seiner Mannschaft gefeierte Xhevat „Jacky“ Muriqi nur ein Lied singen, doch es ging nicht. Ismanings Trainer stürmte mit Tränen in den Augen …
„Diese zwei Jahre waren so verdammt schwer“

Kommentare