+
Mit der zweiten Halbzeit war Coach André Wopper zufrieden.

Bergs Reserve mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

MTV Berg II - In zwei unterschiedlichen Halbzeiten trennten dich der MTV Berg II und der SV Söcking letztendlich leistungsgerecht mit 1:1.

Zwei verschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer beim Vergleich der beiden Rivalen vom Starnberger See. Söcking dominierte die erste Hälfte und führte verdient zur Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten sich die mit vier A-Jugendlichen angetretenen Berger an das Tempo gewöhnt und hielten kräftig dagegen. „Es war eine ganz andere Körpersprache“, lobte Trainer André Wopper. Adrian Mooseder zeichnete für den Ausgleich verantwortlich.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FSV verliert durch Freistoß-Tor aus 70 Metern

FSV Höhenrain - Nun hat es auch den FSV Höhenrain erwischt. Betrachtet man die gesamten 90 Minuten, so war der SV Helfendorf die klar bessere Mannschaft – auch wenn das …
FSV verliert durch Freistoß-Tor aus 70 Metern

Pentenrieds Erfolgsserie endet mit einem Debakel

Es war ein Spitzenspiel, aber nur eine Spitzenmannschaft auf dem Platz. „Da war ein Klassenunterschied zu sehen“, bekannte Pentenrieds Abteilungsleiter Christian Hofmann …
Pentenrieds Erfolgsserie endet mit einem Debakel

Trotz 3:0-Sieg: „Es gibt noch viele Baustellen"

„Es gibt noch viele Baustellen“, wollte Florian Garke den Sieg über Uffing gar nicht erst groß überbewerten. Der Berger Fußball-Abteilungsleiter räumte sogar ehrlich …
Trotz 3:0-Sieg: „Es gibt noch viele Baustellen"

Schnös ärgert sich über Höhenrain-Pleite: "Absolut vermeidbar"

Die Höhenrainer Fußballer mussten gegen Helfendorf die erste Saisonniederlage einstecken. „Das war absolut vermeidbar“, ärgerte sich Oliver Schnös über die Pleite.
Schnös ärgert sich über Höhenrain-Pleite: "Absolut vermeidbar"

Kommentare