+
Christoph Dirr (re.) zieht es in seine Heimat - er wechselt zum Kreisklassen-Aufsteiger TSV Perchting-Hadorf.

Dirr wechselt von der FT 09 nach Perchting

FT Starnberg - Und wieder einer weg: Auch Christoph Dirr verlässt die FT Starnberg 09.

Der junge Defensivspieler schließt sich dem Kreisklassen-Aufsteiger TSV Perchting-Hadorf an und folgt damit Christoph Kammerlander, der ebenfalls zu seinem Heimatverein zurückkehrte. Damit haben die Freien Turner praktisch keinen Spieler mehr, der in der vergangenen Saison aufgelaufen ist. Der einzige, der sich bislang noch nicht entschieden hat, ob er geht oder bleibt, ist Luigi Martorana. Doch auch bei dem Stürmer stehen die Zeichen auf Abschied. Der 28-Jährige, so heißt es, soll sich bereits mit Kreisligist TSV Gilching-Argelsried einig sein, der auf der Suche nach einem treffsicheren Angreifer ist. mib

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FSV verliert durch Freistoß-Tor aus 70 Metern

FSV Höhenrain - Nun hat es auch den FSV Höhenrain erwischt. Betrachtet man die gesamten 90 Minuten, so war der SV Helfendorf die klar bessere Mannschaft – auch wenn das …
FSV verliert durch Freistoß-Tor aus 70 Metern

Pentenrieds Erfolgsserie endet mit einem Debakel

Es war ein Spitzenspiel, aber nur eine Spitzenmannschaft auf dem Platz. „Da war ein Klassenunterschied zu sehen“, bekannte Pentenrieds Abteilungsleiter Christian Hofmann …
Pentenrieds Erfolgsserie endet mit einem Debakel

Trotz 3:0-Sieg: „Es gibt noch viele Baustellen"

„Es gibt noch viele Baustellen“, wollte Florian Garke den Sieg über Uffing gar nicht erst groß überbewerten. Der Berger Fußball-Abteilungsleiter räumte sogar ehrlich …
Trotz 3:0-Sieg: „Es gibt noch viele Baustellen"

Schnös ärgert sich über Höhenrain-Pleite: "Absolut vermeidbar"

Die Höhenrainer Fußballer mussten gegen Helfendorf die erste Saisonniederlage einstecken. „Das war absolut vermeidbar“, ärgerte sich Oliver Schnös über die Pleite.
Schnös ärgert sich über Höhenrain-Pleite: "Absolut vermeidbar"

Kommentare