+
Waleri Karpow wurde 1993 mit Russland Weltmeister.

Waleri Karpow

Nach Schlägerei: Ex-Eishockey-Star gestorben

Tscheljabinsk - Der frühere russische Eishockey-Star Waleri Karpow ist mit nur 43 Jahren an den Folgen einer Schlägerei gestorben.

Dies vermeldet die Nachrichtenagentur Itar-Tass. Karpow war im Juli bei einer Auseinandersetzung in seinem Haus von einer Flasche am Kopf getroffen worden und gestürzt, seitdem lag er im Koma. Der Stürmer nahm mit der Sbornaja an fünf Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 1994 teil, 1993 holte er mit Russland den WM-Titel. In der amerikanischen Topliga NHL lief Karpow von 1994 bis 1997 für die Mighty Ducks of Anaheim auf.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ersatz für Hamburg: Bremerhaven erhält DEL-Lizenz

Bremerhaven - Die Fischtown Pinguins Bremerhaven erhalten die Lizenz für die Deutsche Eishockey Liga (DEL) und ersetzen die Hamburg Freezers. Dies gab die DEL am Freitag …
Ersatz für Hamburg: Bremerhaven erhält DEL-Lizenz

NHL: Boston Bruins lösen Vertrag mit Seidenberg auf

Boston - Dennis Seidenberg spielt künftig nicht mehr für die Boston Bruins. Der NHL-Klub löst den Vertrag mit dem Verteidiger auf. Ein Teil seines Gehalts ist ihm …
NHL: Boston Bruins lösen Vertrag mit Seidenberg auf

Kommentare