+
Minutenlang flogen in der KHL-Partie die Fäuste

Video: Massenschlägerei in der russischen Eishockey-Profiliga

Tschechow - Rauhe Sitten im russischen Eishockey: In der Partie zwischen Witjas Tschechow und Awangard Omsk langten die Profis mal so richtig zu. Die Massenkeilerei im Video:

Die ersten Provokationen zwischen Spielern beider Seiten fanden schon während des Aufwärmens statt. Etwa drei Minuten nach dem Eröffnungsbully (im Video ab 1:16 Minuten) flogen dann die Fäuste. Das Einzelduell zweier Spieler uferte schnell in eine wüste Massenschlägerei aus. Die Schiedsrichter schickten insgesamt elf Spieler vorzeitig vom Eis.

Doch die Raufbolde hatten noch nicht genug. Nur Sekunden, nachdem der Hauptschiedsrichter die Scheibe wieder eingeworfen hatte, flogen erneut die Fäuste. Auch bereits disqualifizierte Akteure mischten wieder kräftig mit.

Darauf brachen die Offizielle das Skandalspiel nach knapp vier Minuten ab. Dem standen 637 Strafminuten gegenüber...

Die Schlägerei im Video:

Video

kim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Droht eine Ausländerschwemme im deutschen Eishockey?

München - Ein kleiner Eishockeyclub aus der Provinz will die Ausländerbegrenzung in seiner Liga nicht akzeptieren und kippt so die Satzung des kompletten Verbandes: Wie …
Droht eine Ausländerschwemme im deutschen Eishockey?

Kommentare