+
Muss mit seiner Mannschaft nach Ostern zwei Mal am Samstag ran: Jupp Heynckes.

Spieltage terminiert

Derby gegen den "Club" steigt am Samstag

München - Sie stehen fest, die Anstoßzeiten des 28. und 29. Spieltages der Bundesliga. Der FC Bayern muss in der Zeit nach Ostern beide Male am Samstag ran.

Die Spielzeiten wurden nun von der Deutschen Fußball Liga (DFL) terminiert. Und das bedeutet für den FC Bayern: In den Wochen nach Ostern muss das Team von Jupp Heynckes zwei Mal am Samstag ran.

Am Samstag, 6. April, reist der Rekordmeister zur Eintracht nach Frankfurt. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Am 29. Spieltag am 13. April empfangen Schweinsteiger und Co. den 1. FC Nürnberg in der Allianz Arena. Auch das Derby gegen den "Club" wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Die Spieltage 28 und 29 im Überblick

28. Spieltag: Samstag, 6. April, 15.30 Uhr
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

29. Spieltag: Samstag, 13. April, 15.30 Uhr
FC Bayern München - 1. FC Nürnberg

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Letzter Bayern-Test vor der USA-Reise - Aufstellung da

München - Dritter Test für den FC Bayern in der Vorbereitung: Vor dem Abflug in die USA tritt der Rekordmeister bei der Spvgg Landshut an. Wir berichten im Live-Ticker!
Live-Ticker: Letzter Bayern-Test vor der USA-Reise - Aufstellung da

Nach Amoklauf: 1860 sagt Fanfest ab, Bayern-Spieler mit Trauerflor

München - Nach der Schießerei in München haben die beiden größten Münchner Fußballvereine sehr betroffen reagiert. Der TSV 1860 sagte sein für Sonntag geplantes Fanfest …
Nach Amoklauf: 1860 sagt Fanfest ab, Bayern-Spieler mit Trauerflor

FC Bayern und 1860 bestürzt über Terror in München

München - Nach dem Terror in München hat der FC Bayern und 1860 seine tiefe Anteilnahme mit den Betroffenen ausgedrückt.
FC Bayern und 1860 bestürzt über Terror in München

Thiagos Vater wünscht sich seinen Sohn zurück nach Barcelona

München - Thiago Alcántara ist weiterhin fester Bestandteil des FC Bayern. Obwohl sein Mentor Pep Guardiola den Verein in Richtung Manchester City verlassen hat, bleibt …
Thiagos Vater wünscht sich seinen Sohn zurück nach Barcelona

Kommentare