+
Muss mit seiner Mannschaft nach Ostern zwei Mal am Samstag ran: Jupp Heynckes.

Spieltage terminiert

Derby gegen den "Club" steigt am Samstag

München - Sie stehen fest, die Anstoßzeiten des 28. und 29. Spieltages der Bundesliga. Der FC Bayern muss in der Zeit nach Ostern beide Male am Samstag ran.

Die Spielzeiten wurden nun von der Deutschen Fußball Liga (DFL) terminiert. Und das bedeutet für den FC Bayern: In den Wochen nach Ostern muss das Team von Jupp Heynckes zwei Mal am Samstag ran.

Am Samstag, 6. April, reist der Rekordmeister zur Eintracht nach Frankfurt. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Am 29. Spieltag am 13. April empfangen Schweinsteiger und Co. den 1. FC Nürnberg in der Allianz Arena. Auch das Derby gegen den "Club" wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Die Spieltage 28 und 29 im Überblick

28. Spieltag: Samstag, 6. April, 15.30 Uhr
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

29. Spieltag: Samstag, 13. April, 15.30 Uhr
FC Bayern München - 1. FC Nürnberg

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Meistgelesene Artikel

Bayern-Verteidiger Badstuber bricht sich Sprunggelenk

München - Bayern-Verteidiger Holger Badstuber bleibt der große Pechvogel der Bundesliga. Er verletzte sich beim Abschlusstraining des FC Bayern schwer.
Bayern-Verteidiger Badstuber bricht sich Sprunggelenk

Super-GAU für FCB: Schock-Verletzung für Badstuber

München - Darf das denn wahr sein? Dem FC Bayern gehen nun alle Verteidiger aus. Der letzte gesunde, Holger Badstuber, hat sich im Training anscheinend schwer verletzt.
Super-GAU für FCB: Schock-Verletzung für Badstuber

Bayern beim FCA: Ein Rückkehrer im Kader

München - Am Sonntag spielt der FC Bayern beim FC Augsburg. Ins nahe gelegene Schwaben reisen die Münchner mit zwei wieder genesenen Spielern im Gepäck.
Bayern beim FCA: Ein Rückkehrer im Kader

China-Klub fühlt bei Bayern-Star vor

München - Chinesische Klubs locken derzeit immer mehr Spieler aus Europa für hohe Summen - teils mit Erfolg. Jetzt hat es ein Verein wohl auch bei einem Bayern-Spieler …
China-Klub fühlt bei Bayern-Star vor

Kommentare