+
Muss mit seiner Mannschaft nach Ostern zwei Mal am Samstag ran: Jupp Heynckes.

Spieltage terminiert

Derby gegen den "Club" steigt am Samstag

München - Sie stehen fest, die Anstoßzeiten des 28. und 29. Spieltages der Bundesliga. Der FC Bayern muss in der Zeit nach Ostern beide Male am Samstag ran.

Die Spielzeiten wurden nun von der Deutschen Fußball Liga (DFL) terminiert. Und das bedeutet für den FC Bayern: In den Wochen nach Ostern muss das Team von Jupp Heynckes zwei Mal am Samstag ran.

Am Samstag, 6. April, reist der Rekordmeister zur Eintracht nach Frankfurt. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Am 29. Spieltag am 13. April empfangen Schweinsteiger und Co. den 1. FC Nürnberg in der Allianz Arena. Auch das Derby gegen den "Club" wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Die Spieltage 28 und 29 im Überblick

28. Spieltag: Samstag, 6. April, 15.30 Uhr
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

29. Spieltag: Samstag, 13. April, 15.30 Uhr
FC Bayern München - 1. FC Nürnberg

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Costa und Sanches beim FCB-Training dabei

München - Douglas Costa macht auf seinem Weg zum Comeback beim FC Bayern weiter Fortschritte. Neben ihm war auch Renato Sanches beim ersten Training der Woche dabei.
Costa und Sanches beim FCB-Training dabei

RB Leipzig schnappt Bayern dieses Mega-Talent weg

München - RB Leipzig wird immer mehr zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten für die Topklubs Europas - zumindest in Sachen Talenttransfers. Das bekam neben dem FC …
RB Leipzig schnappt Bayern dieses Mega-Talent weg

Marken-Umfrage: FCB auf Platz zwei - nur ein Wert ist bedenklich

München - Der FC Bayern landet bei einer Umfrage zum Markenwert auf Rang zwei. Nur ein ermittelter Wert ist aber wirklich bedenklich.
Marken-Umfrage: FCB auf Platz zwei - nur ein Wert ist bedenklich

Französischer Flügelflitzer weiter auf Bayerns Liste

München - Die Transfer-Aktivitäten der Bayern sind offiziell abgeschlossen. Doch offenbar besteht weiter Interesse an einem französischen Top-Talent für die Außenbahn.
Französischer Flügelflitzer weiter auf Bayerns Liste

Kommentare