Die Klimaanlage ist hinüber

Nach Heynckes ist jetzt auch der Mannschaftsbus lädiert

München - Nach dem Muskelfaserriss bei Trainer Jupp Heynckes ist jetzt auch der Mannschaftsbus des FC Bayern im Trainingslager am Gardasee lädiert. Das Gefährt musste in die Werkstatt.

Auf dem Weg zurück vom Nachmittagstraining fiel am Montagnachmittag die Klimaanlage im Bayern-Mannschaftsbus aus. Bei knapp 30 Grad Außentemperatur wahrlich eine ernstzunehmende Panne. Der Bus wurde deshalb umgehend in eine Werkstatt ins knapp 60 Kilometer entfernte Verona gebracht.

Die Münchner haben sich schnell einen Ersatzbus organisieren können, mit dem das Team heute Vormittag zum Trainingsgelände gebracht wurde. Wann die Reparatur abgeschlossen ist, steht noch nicht fest.

wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FCB-USA-Ticker: Vidal in Selfie-Laune - Alaba erfüllt Mission

München - Am Montag startete der FC Bayern München zu seiner PR-Tour in die USA. In unserem Ticker finden Sie alle Informationen zur "Audi US Summer Tour 2016".
FCB-USA-Ticker: Vidal in Selfie-Laune - Alaba erfüllt Mission

US-Trip des FC Bayern - "Die Amerikaner stehen drauf"

München - Als Werbeträger für die Bundesliga bereist der FC Bayern in den kommenden zwölf Tagen die USA. Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge setzt sich ein ehrgeiziges …
US-Trip des FC Bayern - "Die Amerikaner stehen drauf"

Audi US Summer Tour 2016: Das müssen Sie zur USA-Reise des FC Bayern wissen

München - FC Bayern München goes USA! Hier finden Sie alle Informationen zur US-Reise 2016: Gegner, Termine und TV-Übertragungen zur "Audi US Summer Tour 2016".
Audi US Summer Tour 2016: Das müssen Sie zur USA-Reise des FC Bayern wissen

Die Bayern in den USA: Western von gestern

München - Der FC Bayern macht sich erneut in die USA auf – doch die Claims mit den größten Goldnuggets sind schon abgesteckt.
Die Bayern in den USA: Western von gestern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion