Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
1 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Das Fußball-Magazin 11 Freunde.
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
2 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Die Augsburger Allgemeine.
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
3 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Franz-Josef Wagner schreibt einen seiner berühmt-berüchtigten Briefe an den Bayern-Macher.
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
4 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Die Boulevard-Zeitung "Blick" aus der Schweiz.
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
5 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Die Zeitung "Die Welt" kommentiert.
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
6 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Die "Frankfurter Allgemeine".
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
7 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr - Der "Focus".
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr.
8 von 25
Die Pressestimmen zur Hoeneß-Rückkehr. Die spanische Sportzeitung Marca titelt: Hoeneß will nach seiner Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung wieder an die Spitze zurückkehren.

Pressestimmen und soziale Medien

Reaktionen zur Hoeneß-Rückkehr: "Der Unverzichtbare"

München - Paukenschlag am Montag: Uli Hoeneß will wieder Präsident des FC Bayern werden. Wir haben hier die Pressestimmen und Reaktionen aus dem Netz zum Durchklicken.

Lange war spekuliert worden, nun herrscht Gewissheit: Uli Hoeneß will an die Spitze des FC Bayern München zurückkehren und kandidiert wieder als Präsident. Die Wahl zur Hauptversammlung findet im November statt, der amtierende Präsident Karl Hopfner wird sich nicht mehr zur Wahl stellen. Dabei hatte sich der 63-Jährige offenbar gut mit seinem Posten arrangiert

Die Reaktionen auf die Rückkehr des Bayern-Patrons sind derweil gespalten. Sowohl die großen deutschen Zeitungen als auch unzählige Twitter-User meldeten sich zu Wort und kritisierten, witzelten oder lobten die Entscheidung des Bayern-Granden. In der Medien-Galerie haben wir die Reaktionen der großen Zeitungen und einiger prominenter Twitter-User zum Durchklicken.

Reaktionen aus der 1. und 2. Bundesliga:

Doch auch die Bosse der Bundesliga äußerten sich zur Rückkehr von Uli Hoeneß. Die Zeitung die Welt trug dabei einige der prominentesten zusammen, wir haben sie hier in der Übersicht:

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund: "Für ihn persönlich freut es mich. Ansonsten ist seine Wahl eine Angelegenheit der Mitglieder und des Aufsichtsrates des FC Bayern, die ich nicht weiter kommentieren möchte."

Clemens Tönnies, Aufsichtsratschef des FC Schalke 04: "Es freut mich zunächst für ihn persönlich. Für den FC Bayern ist es gut: Zwar ist der Klub ohnehin gefestigt aufgestellt, aber er wird sicher Schwung reinbringen. Die Liga wird sich wieder an den Begriff 'Attacke' gewöhnen müssen. Für sein Vergehen hat Uli gebüßt – und ich denke, dass die Gesellschaft seine Rückkehr akzeptiert."

Max Eberl, Sportdirektor Borussia Mönchengladbach: "Wer mein Verhältnis zu Uli Hoeneß kennt, der weiß, dass ich mich natürlich sehr freue. Für uns als Bundesliga-Konkurrent macht es die Aufgabe in Zukunft nicht leichter. Für den deutschen Fußball insgesamt ist die Rückkehr gut. Aber auch für den europäischen Fußball – gerade in diesen Zeiten, in denen sich so viel verändert und wir es mit Wahnsinns-Summen zu tun haben."

Die besten Sprüche von Uli Hoeneß

Oke Göttlich, Präsident des FC St. Pauli: "Wir freuen uns über die Kandidatur einer Persönlichkeit, der Unterhaching mindestens so wichtig ist wie Schanghai. Er ist jemand, der auch, aber eben nicht ausschließlich in internationalen Dimensionen denkt. Die nationale Entwicklung des Fußballs genießt bei ihm Priorität, zudem hat Uli Hoeneß in der Diskussion stets die Bedürfnisse der kleinen und regionalen Klubs berücksichtigt. Ich hoffe, dass er diesbezüglich wieder ein wichtiges Regulativ sein kann."

Klaus Allofs, Sportdirektor des VfL Wolfsburg: "Wenn es so kommt, würde ich es begrüßen. Ich sehe keinerlei Gründe, die eine Rückkehr von Uli Hoeneß nicht möglich machen würden."

Die lustigsten Reaktionen auf Twitter:

Dass Hoeneß, als Steuersünder verurteilt, in seiner aktiven Zeit als Manager und Präsident des FC Bayern München kein Blatt vor den Mund genommen hat, wird ihm einigen Fällen nun zum Verhängnis. Auf der Plattform Twitter äußerten sich einige User mit spöttischen und sarkastischen Kommentaren zur Hoeneß-Rückkehr.

Eines der beliebtesten Zitate zur Hoeneß-Rückkehr.

Besonders beliebt war im Netz ein Zitat Hoeneß´, das dieser in der Koks-Affäre um Christoph Daum großspurig in die Medien posaunt hatte. So auch bei Twitter-User "jensbest", der sich mit einem Appell an das deutsche Fernsehen richtete.
Der deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderator Micky Beisenherz wartete derweil mit seiner ganz eigenen Interpretation der Ereignisse auf. Er twitterte: "Nicht verwechseln: #Erdogan - Präsident entlässt Richter. #Hoeness - Richter entlässt Präsident". Eine Anspielung auf die jüngsten Ereignisse in der Türkei. Präsident Erdogan hatte dort nach einem gescheiterten Putschversuch mehr als 2500 Richter entlassen.

Ein weiterer beliebter Witz im Netz findet sich bei Twitter-User Kevin Albrecht vom hitradio-rtl. Dieser kommentierte: "Gut, dass #Hoeness wieder das Steuer beim #FCBayern übernehmen will. Mit Steuern kennt er sich ja bekanntlich aus."

In die gleiche Kerbe schlugen auch einige BVB-Fans. Exemplarisch dafür Twitter-User "meistereder1101", der in der gleichen Manier wie Kevin Albrecht per Wortwitz kommentierte: "Mit Uli Hoeneß hat der #FCB wieder eine gute Führung. Ups - mit guter Führung kennt er sich ja aus ;-))"

Insgesamt also ein bunt gemischtes Potpourri an Reaktionen aus dem Netz und der Presselandschaft. Wie sich die Stimmung unter den Anhängern des FC Bayern in den nächsten Tagen entwickeln wird, bleibt abzuwarten. 

sdm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Noten: Offensive brilliert beim Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

München - Der FC Bayern München hat gegen den VfL Wolfsburg mit 5:0 (2:0) gewonnen. Glänzen konnten vor allem Robert Lewandowski und der Rest der Offensivabteilung. Die …
Noten: Offensive brilliert beim Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast

München - Er ist Deutschlands jüngster Chefredakteur, Radio-Gründer- und Teilhaber, FC-Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender, TV-Talker und Schauspieler - jetzt wurde Helmut …
Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast

Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München

München - Renato Sanches ist noch nicht so richtig zum Zuge gekommen beim FC Bayern. Angesichts seines jungen Alters hat der Portugiese noch ein paar kleine Schwächen - …
Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München

Überflieger Kimmich mit Award ausgezeichnet

München - Er ist DER Aufsteiger des Jahres 2016 beim FC Bayern: Joshua Kimmich. Jetzt wurde der Youngster mit einem Preis ausgezeichnet. Der 21-Jährige erhielt den „Audi …
Überflieger Kimmich mit Award ausgezeichnet

Kommentare