1 von 58
Neue Spieler, neue Sitzordnung: Neuzugänge wie Dante (l.) haben natürlich auch die Plätze im Mannschaftsbus durcheinandergewirbelt.
2 von 58
Von den "alten" Spielern hat allerdings keiner seinen Sitz getauscht. Wir zeigen, wer wo sitzt
3 von 58
Die Sitzordnung folgt später im Verlauf dieser Fotostrecke. Hier schon mal einen ersten Einblick ins Innenleben - auch dazu mehr später
4 von 58
Dieser Mann ist nicht der Busfahrer - sondern Uli Hoeneß
5 von 58
Und er ist auch nicht der Busfahrer - auch wenn er's manchmal zu sein glaubt. Im Dubai-Trainingslager 2009 kaperte Franck Ribéry den Bus, zerstörte zwei Hotelschilder und rollte über den Bordstein.
6 von 58
Aber sie ist die Busfahrerin
7 von 58
Und sie hat auch noch einen Kollegen
8 von 58
Ihre Namen: Sandra König und Michael Lauerbach

Einblicke in den Bayern-Mannschaftsbus - und wer neben wem sitzt

Einblicke in den Bayern-Mannschaftsbus - und wer neben wem sitzt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast

München - Er ist Deutschlands jüngster Chefredakteur, Radio-Gründer- und Teilhaber, FC-Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender, TV-Talker und Schauspieler - jetzt wurde Helmut …
Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast

Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München

München - Renato Sanches ist noch nicht so richtig zum Zuge gekommen beim FC Bayern. Angesichts seines jungen Alters hat der Portugiese noch ein paar kleine Schwächen - …
Sanches: Er kam mit drei Koffern Sneakers nach München

Überflieger Kimmich mit Award ausgezeichnet

München - Er ist DER Aufsteiger des Jahres 2016 beim FC Bayern: Joshua Kimmich. Jetzt wurde der Youngster mit einem Preis ausgezeichnet. Der 21-Jährige erhielt den „Audi …
Überflieger Kimmich mit Award ausgezeichnet

Atléti vom FCB besiegt: „Keine Punkte, kein Stolz“

München - Der FC Bayern hat am Dienstagabend gegen Atlético Madrid gewonnen. Wie die internationale Presse über den Sieg berichtete:
Atléti vom FCB besiegt: „Keine Punkte, kein Stolz“

Kommentare