Istanbul flippt wegen Sneijder-Verpflichtung aus

Bayern-Fans aufgepasst: So wird ein Star empfangen

Istanbul/München - Pep Guardiola tritt am 1. Juli beim FC Bayern an, vorher wird der neue Star-Trainer der Bayern nicht vorgestellt werden. Wie man einen Hoffnungsträger empfangen kann, bewiesen jetzt die Fans von Galatasaray Istanbul.

Die heißblütigen Fans von Galatasaray Istanbul haben ihrem neuen Superstar Wesley Sneijder einen denkwürdigen Empfang am Istanbuler Flughafen bereitet. Der Niederländer, der von Inter Mailand an den Bosporus wechselt, wurde von mehreren tausend Gala-Anhängern bejubelt, bengalische Feuer wurden gezündet und ein Großaufgebot an Polizisten musste den Wagen, mit dem Sneijder in die Stadt gebracht wurde, vor dem euphorisierten Mob schützen.

Ob Pep Guardiola in München auch nur annähernd einen ähnlichen Empfang bekommen wird? Damit wird wohl eher nicht zu rechnen sein. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf das Youtube-Video.

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

Meistgelesene Artikel

Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3

München - Der deutsche Fußball-Meister Bayern München ist laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG der wertvollste deutsche Verein und auf Platz vier in Europa …
Wertvollste Vereine Europas: Bayern nicht in den Top 3

Rummenigge legt Götze einen Wechsel nahe

München - Der FC Bayern München legt Mario Götze trotz dessen Bekenntnis zum Verbleib beim deutschen Fußball-Meister einen Wechsel nahe.
Rummenigge legt Götze einen Wechsel nahe

Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen

München - Ryan Gibson ist ein absoluter Super-Fan des FC Bayern. Das ist auch kaum zu übersehen - denn in einem seiner Augen prangt das Bayern-Logo.
Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen

Auf Facebook: Thiago wendet sich an Bayern-Fans

München - Mit Pep Guardiola verliert Thiago nach drei Jahren seinen Ziehvater an Manchester City. Nun gibt der Mittelfeldspieler ein klares Statement zu seiner Zukunft …
Auf Facebook: Thiago wendet sich an Bayern-Fans

Kommentare