+
Pep Guardiola zählt zu den bestverdienenden Trainern der Welt

Trainer auf einer Stufe mit Top-Trio

Wie viel Pep Guardiola beim FC Bayern verdient

München - Wie viel verdient Pep Guardiola beim FC Bayern München? Er steht vermutlich auf einer Stufe mit drei Top-Spielern. Beim FC Chelsea hätte sein Gehalt höher sein können.

Halb Europa hat Pep Guardiola gejagt. Doch der ehemalige Wunder-Trainer des FC Barcelona hat sich im vergangenen Winter für den FC Bayern München entschieden. Des Geldes wegen? Eher nicht. Bei den Mitbewerbern hätte der Spanier vermutlich ein wesentlich höheres Gehalt einstreichen können.

Der FC Chelsea soll irre 22 Millionen Euro Jahresgehalt geboten haben - Roman Abramowitsch sei Dank. Bei den Scheich-Klubs Manchester City und Paris St. Germain wären vermutlich ähnliche Summen möglich gewesen.

Wieviel verdient Pep Guardiola beim FC Bayern München? 

Die spanische Zeitung "Sport" schrieb, dass der FC Bayern München 17 Millionen Euro brutto pro Jahr hinblättert. Wahrscheinlicher ist, dass Guardiola künftig auf einer Gehaltsstufe mit den bestverdienenden FC-Bayern-Spielern Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry steht. Das Trio soll bei zehn Millionen Euro pro Saison liegen.

Selbst für einen Trainer von Weltrang ist das viel. Jupp Heynckes soll in der vergangenen Saison laut "Bild" fünf Millionen Euro verdient haben. Dazu dürfte aber ein dicker Batzen an Prämien gekommen sein, schließlich hat Heynckes zum großen Finale seiner Amtszeit das Triple geholt. Es ist Geld, das der FC Bayern vermutlich gern bezahlt - natürlich auch an Pep Guardiola.

kim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Hoeneß' Angriff hat Schweini zurück auf den Boden geholt"

Mönchengladbach - Zwei Wegbegleiter von Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern verabschieden und verneigen sich vor dessen DFB-Abschied vor ihm. Michael Ballack und …
"Hoeneß' Angriff hat Schweini zurück auf den Boden geholt"

Kehrtwende im Fall Gnabry - Aussagen des Vaters irritieren

München - Der Transfer-Hammer um Olympia-Teilnehmer Serge Gnabry nahm im Laufe des Tages konkretere Formen an. Nun steht der Deal offenbar auf der Kippe.
Kehrtwende im Fall Gnabry - Aussagen des Vaters irritieren

Lustiger Versprecher im Video: So nennt Merkel Boateng

Berlin - Als Nationalspieler Jerome Boateng vom FC Bayern am Sonntag im Kanzleramt persönlich geehrt wurde, leistete sich die Kanzlerin einen lustigen Versprecher.
Lustiger Versprecher im Video: So nennt Merkel Boateng

DFB-Kapitän: Alles spricht für Manuel Neuer

Düsseldorf - Am Donnerstag wird Bundestrainer Joachim Löw seinen neuen Kapitän bekanntgeben. Wer es wird, ist ein offenes Geheimnis.
DFB-Kapitän: Alles spricht für Manuel Neuer

Kommentare