Wo? Live-Ticker, Pay-TV, Radio, Stream

Frankfurt - FC Bayern: So sehen Sie das Spiel live

München - Das Spiel Eintracht Frankfurt - FC Bayern München ist nicht live im Free-TV zu sehen. Wir verraten Ihnen, wie Sie es trotzdem im Fernsehen, Internet-Stream, mobil und im Radio verfolgen können.

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt im TV und Live-Stream: Infos

Das Spiel des FC Bayern München bei Eintracht Frankfurt ist für die Fans (jetzt Fan der Facebook-Gruppe FC Bayern News werden) besonders interessant, schließlich kann sich der deutsche Rekordmeister mit einem Sieg die Schale sichern. Anpfiff in der Commerzbank Arena ist am Samstag um 15.30 Uhr.

Die Partie läuft nicht live im Free-TV. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Spiel trotzdem verfolgen können.

Live-Ticker

Wir berichten im Live-Ticker auf unserem Portal von der Partie. Sie verpassen kein wichtiges Spiel-Ereignis und können die Kommentarfunktion nutzen, um mit anderen Fans zu diskutieren. Im Anschluss an das Spiel finden Sie bei uns natürlich Fotos der Partie, einen ausführlichen Spielbericht und Hintergründe.

Hier geht's zum Live-Ticker.

Free-TV:

Die ersten Free-TV-Bewegtbilder gibt es wie üblich bei den Samstagnachmittagspielen in der Sportschau, die um 18:30 Uhr in der ARD läuft.

Das ZDF zeigt im aktuellen sportstudio von 23.00 bis 00.15 Uhr die Zusammenfassungen der Spiele vom Freitag und Samstag. Es moderiert Sven Voss. Zu Gast ist Julian Draxler vom FC Schalke 04. Eine Wiederholung läuft in der Nacht zum Sonntag um 1.45 Uhr bei 3sat.

Bei Sport1 gibt es Zusammenfassungen der Spiele am Sonntag von 9.30 bis 11 Uhr und von 13 bis 14.30 Uhr in der Sendung Bundesliga Pur sowie am Sonntag von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr. In Bundesliga - Der Spieltag von 22.30 bis 23.45 Uhr gibt es dazu dann auch alle Informationen zu den Sonntagsspielen. 

Pay-TV:

Der Bezahlsender Sky bietet seinen Kunden am Samstag ab 14.30 Uhr das volle Programm. Moderator Michael Leopold führt die Zuschauer durch die Sendung. Das FC-Bayern-Spiel kommentiert Marcel Reif, in der Konferenz meldet sich Marco Hagemann.

Liga total! startet um 14.55 Uhr durch. Thomas Berthold assistiert dem Moderator Johannes B. Kerner als Experte im Studio. Thomas Herrmann kommentiert die Partie, in der Konferenz ist Holger Pfandt für das Bayern-Spiel zuständig.

Beide Pay-TV-Sender zeigen ihren Kunden im Anschluss eine Zusammenfassung aller Partien.

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Radio:

Bayern 1, Bayern 3 und B5 aktuell berichten in Einblendungen vom Bayern-Spiel.

Public Viewing:

Wer kein Pay-TV-Abo besitzt und trotzdem nicht auf Live-Bilder verzichten will, den locken die zahlreichen Sportsbars. Eine Übersicht über die besten Münchner Bars zum Public Viewing bei FC-Bayern-Spielen finden Sie hier.

Mobile Endgeräte wie iPad und iPhone:

Sky-Abonnenten können die Spiele mit SkyGo auf ihrem mobilen Endgerät verfolgen, sollten sie die Option gebucht haben. Auch Liga total! ist mobil verfügbar und kann monatlich abonniert werden.

Internet-Livestream:

Live-Streams erfreuen sich bei den Internet-Usern großer Beliebtheit. Die Qualität dieser Übertragungen sowie ihre Legalität ist jedoch sehr zweifelhaft. Anders ist das bei diesen legalen Sport-Live-Streams und hier:

Bei Sky Select können Sky-Kunden ein Einzelticket für den jeweiligen Spieltag erwerben. Abonnenten können die Spiele mit SkyGo via Internet an ihrem Rechner verfolgen, sollten sie die Option gebucht haben. Mobil-Kunden von Liga total! können die Spiele auch am Laptop verfolgen. Voraussetzung ist der Zugang über das Mobilfunknetz mit einer Datenkarte, einem Surfstick oder über ein integriertes Mobilfunkmodul. Falls vorhanden, geht's hier lang.

kim/lin

Die Spielerfrauen des FC Bayern - Mit vielen neuen Fotos

Die Spielerfrauen des FC Bayern - Mit vielen neuen Fotos

Rubriklistenbild: © Bongarts/Getty Images

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ancelotti: So spricht er über Robbens Zukunft

München - Gegen den 1. FC Köln lässt Carlo Ancelotti Arjen Robben von Beginn an von der Leine. Doch was denkt der Bayern-Trainer über einen neuen Vertrag des …
Ancelotti: So spricht er über Robbens Zukunft

Er soll Vizepräsident unter Uli Hoeneß werden

München - Der FC Bayern stellt am Wochenende die Weichen für die Zukunft. So soll die Rückkehr von Uli Hoeneß vorangetrieben werden. Auch eine andere Personalie wird …
Er soll Vizepräsident unter Uli Hoeneß werden

FC Bayern nach Madrid-Pleite: Münchner Brummschädel

München - Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage trifft der FC Bayern auf den 1. FC Köln. Das 0:1 von Madrid wirkt nach. In der Liga will man die Stimmung möglichst …
FC Bayern nach Madrid-Pleite: Münchner Brummschädel

Roter Teppich für Uli Hoeneß

München – Markwort: Der Bayern-Macher wird „im Triumph gewählt“. Dass der alte Chef der neue wird, ist eine Formsache. Vom Verwaltungsbeirat gibt es grünes Licht.
Roter Teppich für Uli Hoeneß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion