+
Alexander Merkel im Jahr 2011 im Trikot des AC Mailand.

Er spielte schon beim AC Mailand

Alexander Merkel spielt künftig für Kasachstan

Astana - Der deutsche Ex-Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel spielt künftig für die Nationalmannschaft seines Geburtslands Kasachstan.

"Ich freue mich darauf, künftig international zeigen zu können, was ich kann", sagte der 23-Jährige am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Der Fußballverband der früheren Sowjetrepublik in Zentralasien habe sich sehr bemüht. "Das hat mich beeindruckt. Gerade in meiner aktuellen, nicht ganz einfachen Situation im Verein tut das sehr gut", meinte Merkel, der derzeit bei dem Schweizer Erstligisten Grasshopper Zürich spielt.

Merkel wurde in Kasachstan geboren und kam 1998 mit seiner Familie nach Deutschland. Der Mittelfeldspieler, der unter anderem beim AC Mailand und beim CFC Genua unter Vertrag stand, galt lange auch als mögliche Verstärkung der russischen Fußball-Nationalmannschaft. Da Russlands Nationaltrainer Fabio Capello aber mit einer Einladung zögerte, entschied sich Merkel jetzt für Kasachstan.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick

Paris - Hier finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte zur UEFA Euro 2016 in …
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick

Island bei der EM 2016 im Viertelfinale: Kader, Spielplan, Stadien und Gegner

EM 2016: Der Steckbrief zur Nationalmannschaft von Island, die sensationell im Viertelfinale steht: Kader, Spielplan, Stadien und Gegner in Gruppe F.
Island bei der EM 2016 im Viertelfinale: Kader, Spielplan, Stadien und Gegner

Islands TV-Reporter "Gummi Ben" erneut in Ekstase

Nizza - Mehr als 10.000 Menschen haben vor dem Rathaus von Reykjavik den 2:1-Sensationssieg der isländischen Nationalmannschaft gegen England bejubelt. Ein Reporter …
Islands TV-Reporter "Gummi Ben" erneut in Ekstase

England geschockt: "Schlimmste Niederlage der Geschichte"

Der englische Fußball hat wieder mal einen Tiefpunkt erreicht. Selbst gegen Island reicht es nicht für den ersten K.o.-Sieg bei einer EM außerhalb des eigenen Landes. …
England geschockt: "Schlimmste Niederlage der Geschichte"

Kommentare