+
Arvydas Novikovas wird künftig für den FC Erzgebirge Aue kicken

Drei-Jahres-Vertrag

Erzgebirge Aue verpflichtet Novikovas

Aue - Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat den litauischen Nationalspieler Arvydas Novikovas verpflichtet. Der 22-Jährige wird voraussichtlich die nächsten drei Jahre im Aue-Trikot spielen.

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat den litauischen Nationalspieler Arvydas Novikovas verpflichtet. Wie der Verein am Freitag mitteilte, unterschrieb der 22 Jahre alte Stürmer einen Dreijahresvertrag. Novikas war zuletzt in der schottischen Premier League beim finanziell angeschlagenen Club Heart of Midlothian unter Vertrag. „Toll, dass wir so einen jungen Spieler mit Perspektive und internationaler Erfahrung verpflichten konnten. Er wird uns hoffentlich schnell weiterhelfen“, sagt Trainer Falko Götz.

Für Aue ist es nach Rico Benatelli (Borussia Dortmund II), Dorian Diring (Hertha BSC II), Sascha Kirschstein (FC Ingolstadt 04) und Zlatko Janjic (SV Wehen Wiesbaden) der fünfte Neuzugang. „Diese Neuverpflichtung ist für uns als FC Erzgebirge Aue ein großer Erfolg. Wir hoffen, dass sich Arvydas Novikovas schnell und gut in unsere Mannschaft einfügt“, erklärte Vize-Präsident Jens Stopp. Der Litauer trainiert am Samstag das erste Mal im Trainingslager in Bad Brambach mit dem Team.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaiserslautern weiter sieglos - Remis gegen Düsseldorf

Die "Roten Teufel" tun sich in der Zweiten Liga weiter schwer. Auch gegen Fortuna Düsseldorf reichte es nicht für den ersten Sieg der Saison. Die Fortuna bleibt dagegen …
Kaiserslautern weiter sieglos - Remis gegen Düsseldorf

Messi verletzt - Einsatz bei WM-Quali unklar

Barcelona - Argentiniens Weltfußballer Lionel Messi wird vielleicht nicht an den kommenden beiden WM-Qualifikationsspielen seiner Nationalmannschaft teilnehmen können.
Messi verletzt - Einsatz bei WM-Quali unklar

Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied

Mönchengladbach - Am Mittwoch wird Bastian Schweinsteiger nach zwölf Jahren Nationalmannschaft bei seinem 121. und letzten Auftritt verabschiedet - doch das interessiert …
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied

Nur acht DFB-Spieler beim ersten Training

Düsseldorf - Ohne Bundestrainer Joachim Löw und mit nur acht Spielern hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr erstes Training vor dem Länderspiel gegen Finnland …
Nur acht DFB-Spieler beim ersten Training

Kommentare