+
Die Profis in England gelten als die bestverdienenden in Europa.

Gegen wachsende Überschuldung

Gehaltsschranke für England-Profis

London - Die Fußball-Klubs der englischen Premier League haben am Donnerstag ein Regulierungskonzept gegen die wachsende Überschuldung durch zu hohe Gehälter beschlossen.

Demnach soll die maximale Schuldengrenze eines einzelnen Klubs bei 105 Millionen Pfund (123 Millionen Euro) über einen Zeitraum von drei Jahren liegen. „Diese Regulierungen sollen zu mehr Stabilität führen. Zudem wird den Vereinen der unteren Ligen die Möglichkeit gegeben, nach oben zu kommen und vielleicht eine Meisterschaft oder den Pokal zu gewinnen“, sagte David Dein, der ehemalige Vizepräsident des FC Arsenal.

Klubs wie Manchester City oder der FC Chelsea haben in den vergangenen Jahren Verluste von weit mehr Verbindlichkeiten als die anvisierten 105 Millionen Pfund angehäuft. Premier-League-Boss Richard Scudamore sagte, bei Verstößen gegen die neue Regelung könnten die betroffenen Klubs künftig mit Punktabzug bestraft werden.

Sir Alex Ferguson: Seine besten Sprüche

Sir Alex Ferguson: Seine besten Sprüche

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gisdol neuer Trainer in Hamburg

Hamburg - Nicht einmal zwölf Stunden nach der Entlassung seines erfolglosen Coaches Bruno Labbadia hat der HSV dessen Nachfolger präsentiert: Markus Gisdol.
Gisdol neuer Trainer in Hamburg

Köln und Leipzig bleiben nach 1:1 weiter ungeschlagen

Köln und Leipzig haben die englische Fußball-Woche mit einem tollen Bundesligaspiel beendet. Beim 1:1 zwischen der Überraschungsmannschaft aus dem Rheinland und dem …
Köln und Leipzig bleiben nach 1:1 weiter ungeschlagen

Aufsteiger Leipzig trotzt Köln einen Punkt ab

Köln - Auch nach dem direkten Duell bleiben der 1. FC Köln und RB Leipzig in dieser Bundesliga-Saison ungeschlagen. Dabei legt der Aufsteiger einen Traumstart hin.
Aufsteiger Leipzig trotzt Köln einen Punkt ab

Stunk bei Real Madrid, Barca und Atlético feiern

Las Palmas - Bei Real Madrid ist vor dem Duell bei Borussia Dortmund Feuer unterm Dach. Dagegen läuft es für Barcelona und Atlético wie geschmiert.
Stunk bei Real Madrid, Barca und Atlético feiern

Kommentare