Ab sofort eine Klasse höher: Der frischgebackene Bayernligist SG Raisting mit (v. v. l.) Johann Mitterreiter, Tanja Steiger, Engelbert Unsinn, (h. v. l.) Kilian Vogele, Georg Tietze und Holger Kehm. foto: privat

Raistinger Bogenschützen steigen in die Bayernliga auf

Raisting - Vier Jahre lang waren die Bogenschützen der SG Raisting in der Oberliga aktiv, ab sofort dürfen sie ihr Glück eine Klasse höher in der Bayernliga versuchen.

Geplant sei der Sprung in die höchste Liga des Freistaats zwar nicht gewesen, so SG-Teamkapitän Engelbert Unsinn, vollkommen unerwartet kam er aber auch nicht, verfügten die Raistinger in ihrem vierten Jahr in der Oberliga doch über das „leistungsmäßig bisher beste Team“.

Zum letzten von insgesamt vier Wettkampftagen in Langenpreising konnten die Raistinger angesichts eines Vorsprungs von sieben Punkten völlig entspannt fahren. Das bedeutete: Von den insgesamt sieben Duellen mussten sie maximal vier gewinnen, um Titel und Aufstieg perfekt zu machen. Die SG schloss den Wettkampftag hinter Sittenbach (11:3 Punkte) und Traunreut (10:4) zwar lediglich als drittbestes Team ab, da sich die Konkurrenten aber untereinander munter die Punkte abnahmen, standen die Raistinger bereits nach dem vierten Duell als Meister fest.

Meistgelesene Artikel

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Weilheim - Gelungener Wiedereinstieg: Der TSV Weilheim bleibt in den Partien gegen ESV München IV und Taufkirchen ungeschlagen.
Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Rumpfteam schlägt sich wacker

Peißenberg - Peißenbergs Herren unterliegen  dem Tabellenzweiten Gröbenzell II und gewinnen in Vierkirchen. Somit bleiben sie weiter im Mittelfeld der Tabelle.
Rumpfteam schlägt sich wacker

Trotz erster Niederlage Titel weiter im Blick

Hohenpeißenberg - Nach dem 7:9 gegen Murnau II machte Hohenpeißenbergs Teamsprecher Sander eine Ansage:  „Wir geben keine Punkte mehr ab“.
Trotz erster Niederlage Titel weiter im Blick

Eberfings Höhenflug hält an

Eberfing - Mit dem 6:2 in Stephansposching fahren die Gut-Holz-Männer den vierten Sieg in Serie ein. Noch vor kurzem sah es aber gar nicht gut aus.
Eberfings Höhenflug hält an

Kommentare