Die Vorlaufbesten durften als letzte auf die Bahn: (v.l.) Christian Lindner (Frischauf Weilheim), der spätere Tagesbeste und Gesamtsieger Ronald Endraß (Blau-Weiß Peiting), Hubert Resch (Gut Holz Eberfing) und Peter Hitzlberger (Blau-Weiß Peiting). foto: bse-press

Endraß-Gala und Peitinger Dreifachsieg

Peiting - Die Kegler des SKV Blau-Weiß Peiting zeigten bei der Kreismeisterschaft auf ihren Keppeler-Bahnen ganz klar, wer Herr im Hause ist.

Beim Endlauf der Bezirksvorentscheidung (Kreismeisterschaft) lieferte das Trio des 120-Wurf-Bundesligisten eine souveräne Leistung ab. Am Ende feierten die Blau-Weißen einen Dreifachsieg.

Top-Mann des Tages war ganz klar Ronald Endraß. Der Blau-Weiß-Akteur schaffte mit 1065 Holz (374 im Abräumen) die Tagesbestleistung und schob sich in der Gesamtwertung vom dritten auf den ersten Platz nach vorn. Teamkollege Thomas Aigner - als Vorlauf-Vierter gestartet - kam auf 989 Holz (351 im Abräumen) und belegte letztlich den zweiten Platz. Nicht ganz so wie gewohnt kam Peter Hitzlberger in Fahrt. Der Peitinger hatte am Ende seiner 200 Schub ordentliche, aber nicht überragende 936 Punkte (318 im Abräumen) zu Buche stehen. In der Gesamtwertung fiel er vom ersten auf den dritten Rang zurück.

Das drittbeste Resultat des Endlaufs erzielte Eric Kühberger (Gut Holz Eberfing) mit 938 Holz (338 im Abräumen). Er verbesserte sich damit auf den fünften Gesamtplatz. Gleich um fünf Ränge nach hinten ging es für Christian Lindner: Der Spieler des Regionalligisten Frischauf Weilheim konnte nicht sein gewohntes Niveau abrufen, mit 835 Holz fiel er auf den neunten Platz zurück. Das reichte aber, um sich gerade noch für die Bezirksmeisterschaft am 13. April in Prien zu qualifizieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peißenberg souverän gegen Geretsried

Nach dem Sieg im Topspiel der Bayernliga gegen Miesbach erledigte der TSV Peißenberg auch seine Pflichtaufgabe gegen Geretsried souverän. 
Peißenberg souverän gegen Geretsried

Personalnot am Finaltag

Weilheim - Die Turner von „Exquisa Weilheim“ beendeten die  Saison in der Bayernliga als Vierter.  2017 startet das Team mit neuem Namen.
Personalnot am Finaltag

Locker zum Sieg

Peißenberg – Kein wirklicher Prüfstein für die Peißenberger Handballerinnen war der TV Immenstadt. Gegen den noch punktlosen Bezirksoberligaabsteiger feierte die …
Locker zum Sieg

Kommentare