+
Lance Armstrong

Armstrong: "Keine Generation war sauber"

Berlin - Lance Armstrong hält sich und die Radprofis seiner Epoche nicht für größere Betrüger als Sportler zu anderen Zeiten.

„Meine Generation war nicht anders als andere“, sagte der des Dopings überführte, gesperrte und inzwischen geständige Amerikaner dem Onlinedienst cyclingnews.com am Mittwoch. Im ersten Interview nach seiner TV-Beichte bei Oprah Winfrey behauptete Armstrong, dass schon immer betrogen wurde. „Keine Generation ist davon ausgenommen oder 'sauber'. Nicht die von Merckx, Hinault, LeMond, Coppi, Gimondi, Indurain, Anquetil, Bartali oder die meine.“ Dem 41-Jährigen waren 2012 alle seine sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden.

dpa

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Manchester - Skandal-Boxer Dereck Chisora ist wieder einmal unangenehm aufgefallen. Diesmal griff das Enfant terrible der Box-Elite zu einem Tisch und schleuderte ihn …
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Schalke in Salzburg mit B-Team - Mainz strebt Sieg an

Die Entscheidungen sind gefallen: Schalke überwintert als klarer Gruppensieger in der Europa League, Mainz ist raus. Am letzten  Spieltag will die Weinzierl-Elf eine …
Schalke in Salzburg mit B-Team - Mainz strebt Sieg an

„Mr. Triple-Double“ Russell Westbrook beeindruckt die NBA

Oklahoma City - Russell Westbrook ist in der NBA bislang der Spieler der Saison. Der 28-Jährige schaffte in den vergangenen sechs Spielen jeweils ein Triple-Double und …
„Mr. Triple-Double“ Russell Westbrook beeindruckt die NBA

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab

München - Tennis-Ikone Boris Becker hat nach der Trennung vom Weltranglistenzweiten Novak Djokovic erneut Kritik an der Arbeitseinstellung des Serben geübt.
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab

Kommentare