+
Lance Armstrong

Armstrong: "Keine Generation war sauber"

Berlin - Lance Armstrong hält sich und die Radprofis seiner Epoche nicht für größere Betrüger als Sportler zu anderen Zeiten.

„Meine Generation war nicht anders als andere“, sagte der des Dopings überführte, gesperrte und inzwischen geständige Amerikaner dem Onlinedienst cyclingnews.com am Mittwoch. Im ersten Interview nach seiner TV-Beichte bei Oprah Winfrey behauptete Armstrong, dass schon immer betrogen wurde. „Keine Generation ist davon ausgenommen oder 'sauber'. Nicht die von Merckx, Hinault, LeMond, Coppi, Gimondi, Indurain, Anquetil, Bartali oder die meine.“ Dem 41-Jährigen waren 2012 alle seine sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden.

dpa

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

"Auf der Titanic waren alle gesund": Die Sport-Sprüche des Jahres

Meistgelesene Artikel

Baskets Bamberg deklassieren Bayern

Bamberg - Bamberg fügt dem FC Bayern die deutlichste Niederlage seit dessen Aufstieg 2011 zu. Mit einer makellosen Bilanz von 6:0-Siegen zieht der Meister erneut ins …
Baskets Bamberg deklassieren Bayern

Deutsche Profis raus - Wawrinka im French-Open-Viertelfinale

Paris - Ohne deutsche Beteiligung hat die zweite Turnierwoche bei den French Open der Tennisprofis begonnen. Titelverteidiger Stan Wawrinka steht schon im Viertelfinale …
Deutsche Profis raus - Wawrinka im French-Open-Viertelfinale

Andy Murray im Viertelfinale der French Open

Paris - Der Tennis-Weltranglisten-Zweite Andy Murray ist in das Viertelfinale der French Open eingezogen.
Andy Murray im Viertelfinale der French Open

Nibali gewinnt 99. Giro d'Italia - Arndt auf Schlussetappe knapp besiegt

Turin - Vincenzo Nibali fährt am Schlusstag des 99. Giro d'Italia das "Maglia Rosa" nach Hause. Es ist sein vierter Sieg bei einer "Grand Tour".
Nibali gewinnt 99. Giro d'Italia - Arndt auf Schlussetappe knapp besiegt

Kommentare