Die Mannschaft von Union Berlin bejubelt den Treffer zum 2:0 durch Bobby Wood. Foto: Uli Deck
1 von 5
Die Mannschaft von Union Berlin bejubelt den Treffer zum 2:0 durch Bobby Wood. Foto: Uli Deck
Bochums Torjäger Simon Terodde (M.) wird von Sandhausens Torwart Marco Knaller (r) attackiert. Foto: Uwe Anspach
2 von 5
Bochums Torjäger Simon Terodde (M.) wird von Sandhausens Torwart Marco Knaller (r) attackiert. Foto: Uwe Anspach
Der Freiburger Nils Petersen (l) im Kopfballduell mit Chris Löwe. Foto: Fredrik von Erichsen
3 von 5
Der Freiburger Nils Petersen (l) im Kopfballduell mit Chris Löwe. Foto: Fredrik von Erichsen
Leipzigs Torschütze Emil Forsberg (l) jubelt nach seinem 2:0 Treffer mit Marcel Halstenberg. Foto: Hendrik Schmidt
4 von 5
Leipzigs Torschütze Emil Forsberg (l) jubelt nach seinem 2:0 Treffer mit Marcel Halstenberg. Foto: Hendrik Schmidt
Sebastian Heidinger (r) von Heidenheim spielt den Ball vor Bielefelds David Ulm. Foto: Bernd Thissen
5 von 5
Sebastian Heidinger (r) von Heidenheim spielt den Ball vor Bielefelds David Ulm. Foto: Bernd Thissen

Premierensieg für Union-Trainer Lewandowski

Sascha Lewandowski hat sein Debüt als Zweitliga-Trainer gewonnen. Heidenheim verpasste einen Auswärtssieg. Und an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga wird es eng.

Berlin (dpa) - Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Sascha Lewandoseki am Samstag sein Debüt als Zweitliga-Trainer mit Union Berlin 3:0 beim Karlsruher SC gewonnen. Dem 1. FC Heidenheim hingegen blieb ein Auswärtssieg beim 0:0 in Bielefeld versagt.

Am Vortag ging der VfL Bochum erstmals in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz. Die Aufstiegskandidaten aus Freiburg und Leipzig gaben sich dagegen keine Blöße.

Karlsruher SC - 1. FC Union Berlin 0:3 (0:1)

Sascha Lewandowski hat sein Debüt als Zweitliga-Trainer gewonnen und den 1. FC Union Berlin beim 3:0 (1:0) gegen den Karlsruher SC zum verdienten ersten Saisonsieg geführt. Kapitän Damir Kreilach mit einem direkt verwandelten Freistoß (12. Minute), Bobby Wood (49.) und der eingewechselte Collin Quaner (77.) erzielten am Samstag vor 14 497 Zuschauern im Wildparkstadion die Treffer für die ersatzgeschwächten Gäste. Der KSC hat nach sechs Spielen weiterhin nur sechs Punkte auf dem Konto.

Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim 0:0

Trotz spielerischer Überlegenheit hat der 1. FC Heidenheim am Samstag den ersten Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Bei Aufsteiger Arminia Bielefeld kam der Tabellenvierte vor 15 791 Zuschauern nicht über ein 0:0 hinaus. Die Bielefelder bleiben damit zu Hause weiterhin ohne Torerfolg.

SV Sandhausen - VfL Bochum 1:1 (1:1)

Der VfL Bochum hat erstmals Punkte eingebüßt, die Tabellenführung dank eines 1:1 (1:1) beim SV Sandhausen aber verteidigt. Vor 7000 Zuschauern brachte Felix Bastians die Gäste am Freitagabend mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 4. Minute in Führung. SVS-Torwart Marco Knaller hatte Bochums Torjäger Simon Terodde im Strafraum zu Fall gebracht. Andrew Wooten (43.) gelang ebenfalls vom Punkt mit seinem sechsten Saisontor der Ausgleich, nachdem Jakub Kosecki von Tim Hoogland gefoult worden war. Nach dem Wechsel drängten die weiter ungeschlagenen Bochumer vergeblich auf den Siegtreffer.

1. FC Kaiserslautern - SC Freiburg 0:2 (0:0)

Der SC Freiburg hat seinen starken Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem 2:0 (0:0)-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern veredelt. Amir Abrashi in der 71. Minute und Nils Petersen (87.) schossen den Bundesliga-Absteiger am Freitagabend vor 32 834 Zuschauern zum fünften Erfolg im sechsten Spiel. Mit 15 Punkten behauptete Freiburg den zweiten Tabellenplatz. Schon in der ersten Halbzeit hätten die Gäste in Führung gehen können, doch Schiedsrichter Günter Perl verweigerte ihnen nach einem Foul von Markus Karl an Maximilian Philipp (23.) einen Elfmeter. Ein Treffer von Petersen (33.) wurde wegen Abseits zurecht nicht anerkannt.

RB Leipzig - SC Paderborn 2:0 (2:0)

RasenBallsport Leipzig ist mit seinem ersten Heimsieg der Saison zumindest vorübergehend auf Platz drei der 2. Fußball-Bundesliga vorgerückt. Der Aufstiegsanwärter gewann den SC Paderborn mit 2:0 (2:0) und verschärfte damit die Krise beim Bundesliga-Absteiger. Vor 25 394 Zuschauern, darunter 750 Flüchtlinge und ihre Paten, hatte Marcel Sabitzer die Leipziger in der 18. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Emil Forsberg erhöhte in der 27. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 und besiegelte damit die fünfte Niederlage für Paderborn.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

München - Silly Season im Advent: Der Rücktritt von Weltmeister Nico Rosberg bei Mercedes kommt einem Erdbeben auf dem Fahrermarkt der Formel 1 gleich, das begehrteste …
Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Argentiniens Davis-Cup-Held Del Potro krönt sein Comeback

Als "Turm von Tandil" gewann Del Potro einst die US Open. Es folgten lange Jahre des Leidens. Doch der Argentinier kehrte triumphal zurück und krönte sein Comeback nun …
Argentiniens Davis-Cup-Held Del Potro krönt sein Comeback

Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister: Bilder aus Abu Dhabi

Abu Dhabi - Nico Rosberg hat seinen "Kindheitstraum" wahr werden lassen und sich erstmals zum Weltmeister der Formel 1 gekrönt.
Nico Rosberg ist Formel-1-Weltmeister: Bilder aus Abu Dhabi

Traumhafter Weltcup-Auftakt für deutsche Rodler

Besser hätte es nicht laufen können: Deutschlands erfolgsverwöhnte Rodler belegen zum Weltcup-Auftakt in Winterberg alle Podestplätze. "Perfekt, einfach perfekt", sagt …
Traumhafter Weltcup-Auftakt für deutsche Rodler

Kommentare