+
Deutschland bewirbt sich um Olympische Spiele 2024.

DOSB-Beschluss

Deutschland bewirbt sich um Olympische Spiele 2024

Dresden - Deutschland wird sich um die Olympischen Spiele 2024 bewerben. Diesen Grundsatzbeschluss hat der Deutsche Olympische Sportbund heute auf der Mitgliederversammlung in Dresden einstimmig gefasst.

Ob Berlin oder Hamburg ins Rennen gehen wird, will der DOSB erst am 21. März 2015 entscheiden. Bis dahin soll um die Zustimmung der Bürger in den Städten geworben werden.

„Mehr als ein halbes Jahrhundert nach den letzten Spielen in Deutschland ist es an der Zeit, die Jugend der Welt wieder zu uns einzuladen und ihr ein fröhlicher, begeisterter und weltoffener Gastgeber zu sein“, heißt es in dem Beschluss. München, das 1972 Gastgeber der Sommerspiele gewesen ist, war zuletzt zweimal mit einer Bewerbung für die Olympischen Winterspiele gescheitert.

Bei der Kandidatur für 2018 gab das Internationale Olympische Komitee der südkoreanischen Stadt Pyeongchang den Vorzug. Der zweite Versuch für 2022 scheiterte an der Ablehnung der Bevölkerung in der Olympia-Region München. Der Grundsatzbeschluss von Dresden gibt dem DOSB auch die Möglichkeit, für 2028 eine weitere Bewerbung auf den Weg zu bringen, falls es im ersten Anlauf nicht gelingen sollte.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wimbledon: Lisicki zieht in Runde 2 ein

London - In der Damen-Konkurrenz von Wimbledon gewannen Sabine Lisicki, Anna-Lena Friedsam und Carina Witthöft ihre Auftaktpartien. Besonders Lisicki tat der Erfolg gut. …
Wimbledon: Lisicki zieht in Runde 2 ein

Basketball: USA in Rio ohne James - Irving und Durant dabei

München - NBA-Champion LeBron James fehlt dem Basketball-Team der USA wie angekündigt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August).
Basketball: USA in Rio ohne James - Irving und Durant dabei

Bitteres Erstrunden-Aus für Kohlschreiber in Wimbledon

London - Philipp Kohlschreiber ist in der ersten Runde des prestigeträchtigsten Tennisturniers der Welt, den Wimbledon Championships, ausgeschieden. Bereits 2015 …
Bitteres Erstrunden-Aus für Kohlschreiber in Wimbledon

"Mirror": Weltmeister Fury unter Dopingverdacht

London - Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury hat Dopingvorwürfe bestritten. Zuvor hatte eine englische Zeitung den Boxer mit Doping in Verbindung gebracht.
"Mirror": Weltmeister Fury unter Dopingverdacht

Kommentare