+
Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie tolle Preise!

Hauptpreis: Audi A1

Sportler des Jahres: Jetzt abstimmen und gewinnen!

Es ist mal wieder so weit! Bis zum 3. Februar 2015 können Sie Ihre oberbayerischen Sportler des Jahres 2014 wählen. Und Mitmachen lohnt sich: Als erster Preis winkt ein nagelneuer Audi A1 im Wert von über 20.000 Euro!

Gewinne im Gesamtwert von über 38.000 Euro

Die Sportlerwahl vom Münchner Merkur ist der Dinosaurier unter den vielen Athleten-Ehrungen: Seit fast sieben Jahrzehnten küren unsere Leser die herausragenden Athleten Oberbayerns – und das mit einem sicheren Gespür für traditionelle Werte, die einen großen Sportler erst zu einem sehr großen machen. Klar: Goldmedaillen und Topplatzierungen sind das vordergründige Ziel der schweißtreibenden Hatz, die uns Zuschauer vor Ort oder an den TV-Geräten erfreut. Aber: Was wäre ein Sportler, wenn er nicht auch mit Charisma und Volksnähe zu punkten wüsste? Mit Sicherheit kein "Merkur-Sportler des Jahres", wie die Ergebnisse seit den Anfängen zeigen.

Ab sofort drücken wir wieder die Daumen: den Sportlern, bei denen unsere Auszeichnung einen hohen Stellenwert genießt, und natürlich Ihnen. Schließlich gewinnen nicht nur die von Ihnen gewählten Sportler begehrte Preise (traditionell: Trophäen aus Kristallglas) - auch auf Sie warten wertvolle Sachpreise. Und selten war die Palette so attraktiv wie dieses Jahr: Preise im Gesamt-Wert von mehr als 38.000 Euro warten auf die glücklichen Gewinner. Highlight ist dabei ein schicker Audi A1 im Wert von über 20.000 Euro!

Alle Preise im Überblick:

Sportlerwahl: Diese Preise warten auf Sie!

Der Hauptpreis:

Kraftvolle Performance mit dem Audi A1

Wählen Sie Ihre Favoriten!

Wählbar sind alle aktiven Sportler, die in Oberbayern ihren Wohnsitz haben oder für einen oberbayerischen Klub an den Start gehen. Wir haben je 20 Athletinnen und Athleten in alphabetischer Reihenfolge vorgeschlagen, die dem genannten Profil entsprechen. Ist Ihr Favorit nicht dabei? Kein Problem, Sie können den Namen ihres Lieblingssportlers oder Ihrer Lieblingssportlerin auch einfach im Gewinnspielformular eintragen - er oder sie nimmt dann ebenfalls an der Wahl teil.   

So funktioniert's:

Sie haben bis zum 3. Februar 2015 Zeit, Ihren favorisierten Sportler und Ihre favorisierte Sportlerin zu wählen. Klicken Sie dazu einfach auf das Foto des Athleten oder der Athletin in unseren Bild-Votings in diesem Artikel. Um abstimmen zu können, müssen Sie sich kurz per E-Mail (auf das Bild des Sportlers, den Sie wählen wollen klicken, dann "E-Mail" auswählen) oder über Ihr Facebook-Profil registrieren! Bei der Registrierung per E-Mail erhalten Sie eine Mail von uns mit einem Code. Übertragen Sie diesen bitte in das entsprechende Formularfeld.

Wenn Sie zusätzlich an unserem Gewinnspiel teilnehmen und einen der attraktiven Preise absahnen möchten, klicken Sie nachdem Sie Ihre Stimme abgegeben haben auf den angezeigten Link "Am Gewinnspiel teilnehmen", um zum Gewinnspiel-Formular zu gelangen. Füllen Sie dieses bitte vollständig aus. Dort können Sie auch den Namen einer Sportlerin bzw. eines Sportlers eintragen, die nicht in unserer Vorschlagsliste enthalten sind.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Porto und Sevilla als Letzte im Achtelfinale

Berlin - Das Achtelfinale der Königsklasse ist komplett. Zwei traditionsreiche Clubs schafften am 6. Spieltag noch den Sprung in die K.o.-Runde. Namhafte Vereine finden …
Porto und Sevilla als Letzte im Achtelfinale

2:2 in Madrid: Reus schießt BVB zum Gruppensieg

Madrid - Im Ballsaal der Königlichen hat Borussia Dortmund dank Marco Reus eine außergewöhnliche Gruppenphase gekrönt. 
2:2 in Madrid: Reus schießt BVB zum Gruppensieg

Fehlersuche nach der zweiten Niederlage

München - Die Bayern sind nach der Niederlage in Bonn auf Fehlersuche. Das wollen Barthel & Co. nun ändern.
Fehlersuche nach der zweiten Niederlage

Arenaverkauf: Jetzt wehrt sich Ziffzer

München - Den Vorwurf, er habe Sechzigs Anteile an der Allianz Arena weit unter Wert an den FC Bayern verkauft, lässt Ex-Geschäftsführer Stefan Ziffzer nicht auf sich …
Arenaverkauf: Jetzt wehrt sich Ziffzer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.