Dieses Foto kursiert bei Facebook

Jux-Foto kursiert bei Facebook

Nach 1860-Chaos: Kurioser Sponsoren-Vorschlag

München - Das jüngste Löwen-Chaos macht den Fans zu schaffen - und es ist wohl nur mit Humor zu nehmen. Der Beweis ist ein Trikotentwurf mit einem neuen Hauptsponsor.

In schlechten Zeiten sind Fußballfans wohl kreativer als in guten. Der erste Beweis war die Filmplakat-Montage mit dem Slogan "Nicht wirklich ziemlich beste Freunde", die in Löwen-Kreisen für viel Schmunzeln sorgte.

Inzwischen gibt es eine Art Nachfolger: Bei Facebook kursiert ein Löwen-Trikot mit einem Sponsoren-Vorschlag für die kommende Saison. Die "Münchner Lach- und Schiessgesellschaft" könnte demnach die Brust der Sechziger zieren. Die Kabarett-Institution als neuer Partner der Löwen? Das würde ja irgendwie passen, nach all den Querelen zuletzt.

Nach aktuellem Stand ist die blaue Brust der kommenden Saison frei: Aston Martin und die Sechziger gehen ab Sommer getrennte Wege. Wer neuer Trikotsponsor wird, ist aktuell noch unklar.

Hier finden Sie 1860-News bei Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorrunde für Boenisch beendet

München - Schlechte Nachrichten für Sebastian Boenisch und die Löwen: Die Vorrunde ist für den 29-Jährigen gelaufen.
Vorrunde für Boenisch beendet

Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“

München - Nur noch bei einem Spiel darf Daniel Bierofka in diesem Jahr als Cheftrainer auf der Löwen-Bank sitzen - dann endet seine 15-Tage-Frist.
Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“

Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik

München - Christl Estermann bleibt offenbar doch die Wirtin des kultigen Löwenstüberls am Trainingsgelände des TSV 1860. Und das dank Hasan Ismaik.
Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik

Ziffzer kontert Waggershauser

Der langjährige Löwen-Aufsichtsrat Christian Waggershauser hat Stefan Ziffzer vorgeworfen, die Anteile an der Allianz Arena zu billig verkauft zu haben. Nun wehrt sich …
Ziffzer kontert Waggershauser

Kommentare