Wechselspiele bei den Sechzigern

Weilandt bald ein Löwe? Kreuzer: "Lassen wir uns überraschen"

Tom Weilandt von der SpVgg Greuther Fürth soll Korbinian Vollmann ersetzen. Sportchef Oliver Kreuzer gibt sich aber noch bedeckt: "Es wird viel geschrieben."

Strahlender Sonnenschein, 16 Grad – nur der kalte Wind trübt das Bild in Estepona ein bisschen. Zumindest bei den gut 30 Fans und der Handvoll Reporter, die sich mit den Löwen nach Andalusien aufgemacht haben, um die Mission Klassenerhalt live zu verfolgen. Benno Möhlmann dagegen kann die steife Brise nichts anhaben. Entspannt lächelt der Coach, als er sich nach der ersten Einheit in die Fragerunde am Spielfeldrand begibt.

„Sehr gut“ sei der Platz, die Rasenqualität, der kurze Fußweg vom Hote.l „Optimal wäre ein bisschen mehr Raum um den Platz drumherum herum“, ergänzt Möhlmann. „Im Moment bei 20 Feldspielern ist es okay. Aber falls im Laufe der Woche noch welche hinzukommen sollten…“ Der 61-Jährige lächelt, als er das sagt. Nach dem Abgang von Korbinian Vollmann sind Zugänge natürlich DAS Thema bei den Löwen-Anhängern in diesen Tagen des Bangens und Hoffens. Der neueste Kandidat spielt derzeit noch bei Greuther Fürth: Tom Weilandt (23), beidfüßiger Rechtsaußen, dessen Vertrag bei den Franken zum Ende der Saison ausläuft.

„Ich bin kein Spekulatius, der hier irgendwelche Wahrscheinlichkeits-Prozente angibt“, sagt Möhlmann zu den Gerüchten um einen bevorstehenden Wechsel Weilandts nach Giesing. Sportchef Oliver Kreuzer wird ein paar Minuten später etwas konkreter. Weilandt, Sohn von Hansa-Rostock-Legende Hilmar Weilandt, sei „ein guter Spieler, dessen Vertrag ausläuft. Er kann ein Thema werden.“

Mit Weilandts Berater Ersin Akan hat Kreuzer erst vor Kurzem den Wechsel von Marius Wolf zu Hannover 96 über die Bühne gebracht. Auch Richard Neudecker, Rubin Okotie und Julian Weigl zählen zu Akans Klientenkreis. Steht nun der nächste Deal bevor?

„Wir wünschen uns, dass schnellstmöglich noch der eine oder andere kommt“, sagt Kreuzer. „Ob das heute Abend ist oder am Sonntag, kann ich nicht sagen. Im Fußball überschlagen sich die Ereignisse manchmal und machmal stockt’s.“ Bei den Löwen ist dank der Problematik mit Finanzier Hasan Ismaik aktuell mal wieder Zweiteres angesagt.

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Video

Hofmann: „Bierofka möchte gerne selbst mit reingrätschen“

Über zehn Jahre spielte Michael Hofmann für den TSV 1860 München. Wir trafen den Ex-Keeper jetzt zum Video-Interview. Der 44-Jährige spricht über Daniel Bierofka und die …
Hofmann: „Bierofka möchte gerne selbst mit reingrätschen“
Video

Bierofka: Verbleib bei 1860-Profis noch nicht entschieden

In der Pressekonferenz zvor dem Auswrtsspiel in Bochum nahm der erneut als Interims-Trainer fungierende Daniel Bierofka Stellung zur Partie am Samstag und zur …
Bierofka: Verbleib bei 1860-Profis noch nicht entschieden
Video

TSV 1860 München: Ismaik setzt Eichin vor die Tür

München - Thomas Eichin ist nicht mehr Sportdirektor des TSV 1860 München. Zwei Wochen nach seiner Degradierung und nur fünf Monate nach seinem Amtsantritt wurde er …
TSV 1860 München: Ismaik setzt Eichin vor die Tür
Video

Bierofka zur Trainerlizenz: „Im Dezember wollte ich mich anmelden“

München - Vor dem Heimspiel des TSV 1860 gegen Dynamo Dresden stellt sich Interimstrainer Daniel Bierofka den Fragen der Pressevertreter und spricht unter anderem über …
Bierofka zur Trainerlizenz: „Im Dezember wollte ich mich anmelden“

Kommentare