+
Fritz Dopfer gilt als deutsche Medaillenhoffnung.

"Die Chancen sind sehr hoch"

Ski-WM: Dopfer kann im Riesenslalom wohl starten

Beaver Creek - Der zuletzt angeschlagene Skirennfahrer Fritz Dopfer soll im WM-Riesenslalom starten.

„Die Chancen sind sehr hoch. Wir gehen davon aus, nach den heutigen Trainingseindrücken, dass er am Freitag fahren kann“, sagte Wolfgang Maier der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.

Der Alpinchef des Deutschen Skiverbandes betonte, dass der Verzicht auf Dopfer beim Team-Event am Dienstag eine Vorsichtsmaßnahme gewesen sei. Der 27-Jährige hat seit dem WM-Training in Park City Schmerzen im Rücken. Wegen seiner konstant guten Leistungen im WM-Winter zählt Dopfer sowohl im Riesenslalom als auch im Slalom zum erweiterten Kandidatenkreis auf eine Medaille.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schnitt Rebensburg beim ersten Super-G der Saison ab

Lake Louise - Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg hat beim ersten Super-G der Saison im kanadischen Lake Louise einen ordentlichen sechsten Rang belegt.
So schnitt Rebensburg beim ersten Super-G der Saison ab

Freund in Klingenthal nur Elfter - Domen Prevc siegt

Klingenthal - Skisprung-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl) hat beim Heim-Auftritt in Klingenthal nur Platz elf belegt und damit die Führung im Gesamtweltcup …
Freund in Klingenthal nur Elfter - Domen Prevc siegt

Kombination: Frenzel gelingt Doppelsieg in Lillehammer

Lillehammer - Kombinations-Olympiasieger Eric Frenzel hat beim Weltcup in Lillehammer einen Doppelsieg gefeiert.
Kombination: Frenzel gelingt Doppelsieg in Lillehammer

Ihle knapp am Podest vorbei, Pechstein und Co. Fünfte

Astana - Licht und Schatten bei Sprinter Nico Ihle, Achtungserfolg für Patrick Beckert auf der Langstrecke: Die deutschen Eisschnellläufer haben beim Weltcup in Astana …
Ihle knapp am Podest vorbei, Pechstein und Co. Fünfte

Kommentare