+
Andreas Birnbacher (

Biathlon-Männer: Ausbaufähiger Weltcup-Auftakt

Östersund - Andreas Birnbacher Sechster, Michael Greis Zehnter und Simon Schempp Elfter: Die deutschen Biathleten haben die erste Weltcup-Woche ordentlich beendet.

Während der Franzose Martin Fourcade aus Östersund mit zwei Weltcup-Siegen und dem Gelben Trikot des Gesamtspitzenreiters im Gepäck abreiste, präsentierten sich die deutschen Skijäger in Schweden in ausbaufähiger Form.

“Ich bin super zufrieden mit der Laufzeit“, sagte Birnbacher, der in Sprint (Sieger: Carl Johan Bergman/Schweden) und Verfolger jeweils Sechster wurde. Hätte der Schlechinger am Sonntag nicht dreimal in die Strafrunde gemusst, wäre noch mehr drin gewesen. Doch auf der zweitbesten Laufzeit kann Birnbacher aufbauen.

Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis deutete mit seinem ersten Top-Ten-Platz an, dass er nach seiner sechswöchigen Verletzungspause in der Vorbereitung wieder in Schwung kommt. “Momentan fehlt mir noch die 100-prozentige Sicherheit“, sagte der Allgäuer, der zwei Scheiben stehen ließ. Auch Simon Schempp machte im 12,5-Kilometer-Verfolger Boden gut. Nach Platz drei im Einzel am Donnerstag zeigte sich der junge Uhinger am Schießstand treffsicher und lief nach nur einem Fehlschuss von 35 auf 11 vor. An seiner Form arbeiten muss Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer, der in der ersten Weltcup-Woche nicht überzeugen konnte.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltmeister Freund vor Skisprung-Comeback

Schwerin - Es ist ein langer Weg zurück, aber Severin Freund will ihn gehen. Der Skisprung-Weltmeister arbeitet nach seiner fünfmonatigen Pause an seinem Comeback.
Weltmeister Freund vor Skisprung-Comeback

Kommentare